1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Nachwuchssänger: Talentshow "Dein Song": Neersen drückt 16-jährigem Sidney heute die Daumen

Nachwuchssänger : Talentshow "Dein Song": Neersen drückt 16-jährigem Sidney heute die Daumen

Am Freitagabend tritt der 16-jährige Neersener Nachwuchssänger Sidney mit seinem Lied "Regenbogen" im Finale der Show „Dein Song“ an. Die Sendung beginnt um 19.05 Uhr auf KiKa.

Neersen. Der Name Wincent Weiss ist spätestens seit seiner Single „Musik sein“ kein Unbekannter mehr am deutschen Musikhimmel. Am Freitag wird er im Rahmen der Musikshow „Dein Song“ auf KiKA auftreten. Im Mittelpunkt steht der 25-jährige Pop-Sänger dabei aber nicht. Die Hauptrolle wird Sidney aus Neersen einnehmen.

Der 16 Jahre alte Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums in Anrath konnte sich mit seinem Song „Regenbogen“ bis ins Finale singen. Der Weg dorthin hatte es in sich: Alles begann mit einem Gottesdienst in Düsseldorf, den Sidney mit seiner Mutter besuchte.

„Fass’ dir ein Herz“ war der Slogan der Veranstaltung, dem Sidney wortwörtlich folgte. Noch am selben Tag schickte er die Bewerbung für „Dein Song“ ab, einige Monate später nahm er am Casting in einem Schloss in Wiesbaden teil. Dort präsentierte er nicht nur der Jury seinen selbst geschriebenen Song „Regenbogen“, sondern stand von allen Teilnehmern auch noch als Erster vor der Kamera.

Doch auch die zusätzliche Herausforderung meisterte Sidney gelassen und konnte die Juroren um Sängerin Stefanie Heinzmann von sich und seinem Song überzeugen. Dabei kam ihm sicherlich zugute, dass er bereits über Bühnenerfahrung verfügte. In seiner Freizeit spielt Sidney gern Theater. Er stand bei den Neersener Schlossfestspielen bereits in einer Nebenrolle auf der Bühne.

Deutlich angespannter als auf der Bühne sei er gewesen, als sein Auftritt im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Dazu hatte er einige Freunde eingeladen, die mit dem Ergebnis schließlich ebenso zufrieden waren wie Sidney selbst.

Besonders begeistert sei seine beste Freundin gewesen. Keine große Überraschung — ihr war der Song gewidmet. „Ich wollte ihr zeigen, dass ich als bester Freund in einer schwierigen Zeit hinter ihr stehe“, erzählt Sidney.

Die allgemeine Anerkennung für seine Leistung habe nach der Ausstrahlung deutlich zugenommen, sagt der Schüler, der die 10. Klasse besucht. „Vorher haben viele aufgrund des Songtitels und auch, weil es auf KiKa kommt, gelacht. Das ist jetzt nicht mehr so.“ Im Verlauf der Sendung bekommen die Finalisten alle einen Musikpaten zugewiesen. In Sidneys Fall Wincent Weiss. Für den 16-Jährigen ein ganz besonderes Treffen, da Weiss nicht nur einen Song mit demselben Namen veröffentlichte, sondern auch abseits des Tonstudios Parallelen zu erkennen sind. Nachdem Wincent und Sidney an den Feinheiten des Songs arbeiteten, gab es prompt großes Lob vom Sänger, der positiv überrascht gewesen sei: „Also er hat wirklich schon seinen eigenen Kopf und hat auch seine klaren Ziele verfolgt. Das ist als Komponist und Künstler sehr wichtig.“

Neben der Musik verbindet die beiden die Begeisterung für den Sport. Sidney spielt Handball beim TV Schiefbahn, muss darauf jedoch momentan verzichten. Ende 2017 brach er sich beim Fußballspielen im Sportunterricht Sprunggelenk und Wadenbein.

Seine Stimmbänder sind davon zum Glück nicht beeinträchtigt und auch in seinen sonstigen Bewegungen auf der Bühne sei er „nicht weiter eingeschränkt“, entwarnt Sidney.

Powert er sich sonst gerne auf dem Handballfeld aus, wird er dies am Freitag auf der Bühne tun. Besonders schwer dürfte ihm das angesichts der Unterstützung im Studio nicht fallen. Seine Eltern, seine drei Brüder und etliche Freunde werden live im Studio mitsingen und -zittern. Sidney selbst geht ganz optimistisch an die Sache ran: „Einen echten Konkurrenzkampf gab es seit Beginn nicht. Klar sind alle Songs gut, aber auch meine Chancen stehen nicht schlecht, denke ich.“ Wir drücken die Daumen!