Stadtverwaltung Tönisvorst Gesundheit der Mitarbeitenden im Fokus

Tönisvorst · Die Stadtverwaltung Tönisvorst hatte einen Gesundheitstag organisiert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten unter anderem ihre Wirbelsäule checken lassen.

Bürgermeister Leuchtenberg ließ seine Mobilität checken.

Bürgermeister Leuchtenberg ließ seine Mobilität checken.

Foto: Stadt Tönisvorst

(msc) Einen Gesundheitstag für Mitarbeiter hatte die Stadtverwaltung Tönisvorst jetzt im Historischen Rathaus an der Hochstraße organisiert. Mehr als 20 Angebote gab es. „So ein Gesundheitstag ist eine wertvolle Gelegenheit, sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen. Es eröffnet die Chance, die eigene Gesundheit vielleicht besser zu verstehen und mögliche Risiken zu erkennen. Wenn die Stadtverwaltung Tönisvorst als Arbeitgeberin etwas zur Prävention beitragen kann und damit sogar Krankheitstage reduziert werden können, dann haben wir alle gemeinsam gewonnen“, sagte Bürgermeister Uwe Leuchtenberg (SPD) und dankte der Tönisvorster Gleichstellungsbeauftragten Helga Nauen und der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Monika Flöth und deren Team für die Organisation.

Mit Blick auf Rückenprobleme gab es physiotherapeutische Behandlungen, wer einen „Fingerabdruck“ von seiner Wirbelsäule haben wollte, konnte einen Rückencheck machen, und wie Faszien-Training mit Blick auf Verspannungen und Schmerzen wirken kann, konnten die Mitarbeitenden testen. Zudem konnte man am Kurs „Rückenfit/Mobility“ teilnehmen.

Mentale Gesundheit war Thema bei Björn-Pascal Bühn, Facharzt für Neurologie. Er hielt unter anderem einen Vortrag zum Thema „Stress, Burnout, Resilienz – Symptome und, wie komme ich gesund durch den Alltag?“ Ergänzend dazu gab es das Kursangebot Meditation/Tiefenentspannung. Wie es um den Status der Venenfunktion bestellt ist, ließ sich in 15-minütigen Checks bei der Venenmessung und Laufanalyse ermitteln. Wie gut das eigene Sinnesorgan funktioniert, konnte man beim Hörtest erfahren, zudem gab es einen Sehtest. Um die körperliche Konstitution ging es beim Fitness-Check, zudem wurde die Elektromyostimulation erklärt.

Wie wiederum Ernährung, Sport und Fitness sich gegenseitig beeinflussen, war Thema bei Referent Martin Sunderbrink, unter anderem Heilpraktiker und Ernährungsberater. Der Apfel als Superfood? Wer schon immer um die besonderen Kräfte von Äpfeln wissen wollte, konnte dies bei Bernd Schumacher vom Apfelparadies Tönisvorst erfahren, der verschiedene Apfelsorten und ihre Wirkung vorstellte. Für diejenigen, die dann Appetit bekommen hatten, stand ein kleiner gesunder Gaumenschmaus bereit, und was Bioresonanztherapie ist und wie sie angewandt wird, erklärte die Heilpraktikerin Andrea Erkens.

Abgerundet wurde der Gesundheitstag der Stadtverwaltung mit einem Stand der Stadtbücherei Tönisvorst. Dort gab es eine Auswahl an Büchern voller Tipps zu Gesundheit für Leib und Seele.

(msc)
Meistgelesen
Einflugschneise frei geschnitten
Elf Eichen auf dem Egelsberg waren höher als erlaubt. Flugplatzgemeinschaft hat Baumpfleger beauftragt Einflugschneise frei geschnitten
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort