St. Tönis: Zeuge hört Funksprüche von Einbrechern aus Krefeld mit

Täter aus Krefeld : Vorfall an Grundschule in St. Tönis - Zeuge hört Funksprüche von Einbrechern mit

Auf eher ungewöhnliche Weise hat ein Mann geholfen, drei mutmaßliche Einbrecher zu schnappen - mit einem Funkgerät. Zwei Täter sollen aus Krefeld kommen.

Ein Zeuge hat der Polizei geholfen, drei mutmaßliche Einbrecher zu schnappen, indem er Funksprüche des Trios abfing. In der Nacht zu Samstag bemerkte er gegen 00.30 einen jungen Mann, der offensichtlich an der Hülser Straße Schmiere stand und ein Funkgerät nutzte.

Aufgrund der Hinweise des Zeugen gelang es den alarmierten Polizeibeamten, zwei 19-jährige Männer aus Meerbusch und Krefeld und einen 20-Jährigen - ebenfalls aus Krefeld - festzunehmen.

Die jungen Männer hatten nach Angaben der Beamten Einbruchswerkzeug bei sich. Offensichtlich hatten sie versucht in die Gemeinschaftsgrundschule an der Hülser Straße einzubrechen. Nach Feststellung der Personalien und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die drei Männer wieder entlassen.

Im Rahmen der Ermittlungen fanden die Beamten in Tatortnähe auch noch ein als gestohlen gemeldetes Auto, das bereits im September bei einem Einbruch in Mülheim gestohlen worden war. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, müsse noch ermittelt werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung