1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

St. Tönis: Technik-Profis am neuen Ort

Lokale Wirtschaft : St. Tönis: Technik-Profis am neuen Ort

Patrick Stein ist mit seinem Unternehmen Media Stein an die Hochstraße gezogen.

Wer kennt das nicht: Mitten in einer wichtigen Arbeit schmiert der Computer ab. Oder ein minutenlang drehender Kreisel auf dem Monitor zeigt an, dass „das Internet“ streikt. Oder der Fernseher (der heutzutage eher einem Rechner gleicht) macht während der Lieblingssendung Mucken. Oder der teure, aber 20 Jahre alte Hifi-Turm spielt die Rolling Stones nur noch in Mono statt in Stereo. Oder, oder, oder. In solchen Fällen braucht es Profis, die so schnell wie möglich auf der Matte stehen können.

Standort von Brings & Weckauf
übernommen

Auf einen solchen Service setzt Patrick Stein. Der Informatiktechnik-Meister hat bei Brings & Weckauf gelernt und danach zehn Jahre in dem St. Töniser Traditionsgeschäft an der Krefelder Straße gearbeitet. Als seine ehemaligen Ausbilder in den Ruhestand gingen, übernahm er den Standort im Herbst 2016: Aus EP Brings & Weckauf wurde EP Stein. Knapp ein Jahr später wechselte er in ein Ladenlokal am Rathausmarkt, aus EP wurde MS (Media Stein).

In seinem Heimatort kennt sich der 31-Jährige bestens aus – und viele St. Töniser kennen ihn. Das Problem: „Viele wussten trotzdem nicht, dass es unser Geschäft  gibt“, erzählt Patrick Stein. Denn der  bisherige Standort am Rathausmarkt, im Schatten von St. Cornelius, liege etwas versteckt. Das hat sich nun geändert: Patrick Stein und sein Vater Helmut (er kümmert sich ums Büro und Telefon) sind an die Hochstraße 36 (Ecke Marktstraße) gezogen. Damit hat ein prominent gelegenes Ladenlokal in der Innenstadt nach längerem Leerstand wieder einen Mieter. „Ich hatte die Immobilie schon geraume Zeit im Blick“, sagt Patrick Stein. „Hier werden wir von vielen gesehen, zum einen wegen der großen Fenster und zum anderen wegen der hohen Frequenz an Passanten.“

Schwerpunkt auf
Verkauf und Service

Das Geschäft ist bereits eröffnet, um den 19. Mai herum soll die komplette Ausstellung fertig bestückt sein: Im Fokus stehen Fernsehgeräte und Hifi-Anlagen, aber auch Computer und Überwachungstechnik werden zu finden sein. „Bei uns im Laden verkaufen wir ausschließlich Produkte, hinter denen wir voll und ganz stehen“, betont der junge Unternehmer. Auf ausdrücklichen Kundenwunsch sei aber so gut wie alles bestellbar. „Wie sind Mitglied im Einkaufsverbund Telering.“

Neben dem Verkauf liegt der Schwerpunkt auf dem Service, also dem Installieren und Reparieren. „Ich habe noch nicht einen einzigen Laptop verkauft, den ich nicht auch eingerichtet habe“, sagt Patrick Stein. Alte Daten werden überspielt, der Drucker angeschlossen und der entsprechende Treiber ans Laufen gebracht. Aber: „Wir kümmern uns natürlich auch um Hardware, die nicht bei uns erworben wurde.“ Das gelte für Privatkunden, aber auch für gewerbliche Auftraggeber, bei denen er unter anderem komplette Telefonanlagen einrichtet oder sich ums Netzwerk kümmert. Bei den Rechnern reicht die Bandbreite vom Tablet bis zum Büro-Rechner mit allem Drum und Dran. Die Marke mit dem Apfel führt man auch. Sat-Technik und Kabelanschluss („Wir sind Vodafone-Partner“) gehören ebenfalls zum Portfolio. Patrick Stein ist nicht nur in St. Tönis, Vorst und Forstwald unterwegs, sondern fährt unter anderem auch nach Süchteln, Kempen und Umgebung.

Wer sich nun nach längerer Zeit wegen eines Problems melden sollte, wird vielleicht die Festnetznummer der Steins bekannt vorkommen: „Schon Brings & Weckauf hatten die 02151/998760.“