Neues Angebot in St. Tönis Frühjahrsmarkt auf dem Obsthof wird gut angenommen

St. Tönis · Zum ersten Mal organisierte das Team des Obsthofs in St. Tönis einen Frühjahrsmarkt. 24 Aussteller präsentierten schöne Dinge, dazu gab es Erdbeeren satt.

 Schöne Dinge präsentierten die Aussteller, die Besucher genossen Kaffee und Kuchen im Sonnenschein.

Schöne Dinge präsentierten die Aussteller, die Besucher genossen Kaffee und Kuchen im Sonnenschein.

Foto: Annika Dzuballe

(adzu) Zahlreiche Ausflügler machten sich am Wochenende auf zum St. Töniser Obsthof. Bei bestem Wetter lockte dort der erste Frühjahrsmarkt. Insgesamt 24 Aussteller präsentierten ihre Waren in der großen Scheune und im Innenhof des Obsthofes. Auf dem Markt konnten die Besucher durch ein großes Sortiment handgefertigter Produkte aus der Region stöbern.

Liebevoll hergestellte Holzhühner waren ebenso zu finden, wie Mäuseklammern für Geldgeschenke oder selbstgestrickte Socken. Darüber hinaus ließen bunte Windlichter, beschriftete Kerzen und frühlingshafte Holzobjekte die Herzen vieler Dekorationsliebhaber höherschlagen. An einem großen Stand bot der Landmarkt Pegels Blühendes für den Garten an. Eine große Anzahl verschiedener Erdbeersorten und Sträucher komplettierte das Angebot.

Ganz besonders freute sich Obsthofbetreiberin Jacqueline Huhndorf, dass Tobias Peters mit seinen „Handcraft“-Produkten das Sortiment bereicherte. Der in den sozialen Medien unter dem Namen „Tobis_handcraft“ bekannte Niederkrüchtener brachte eine große Auswahl handgefertigter Lampen und viele weitere Holzartikel mit nach St. Tönis.

Natürlich durften auf dem Obsthof auch frisches Obst und Gemüse nicht fehlen. Wie immer gab es im gut besuchten Hofladen eine breite Auswahl verschiedenster Produkte. Am hauseigenen Stand auf dem Frühjahrsmarkt widmete sich das Obsthofteam ganz den Erdbeeren. Die roten Früchte gab es sowohl frisch als auch verarbeitet als Sirup, Essig oder Marmelade. Natürlich durften die Besucher die Köstlichkeiten auch ausgiebig probieren. Die Wenigsten verließen den Stand ohne eine große Schale frischer Erdbeeren aus der Region.

Bei gutem Wetter machten es sich die vielen Besucher im Innenhof gemütlich und genossen frischen Kaffee und leckeren Kuchen aus dem Hofcafé. Bratwurst, gebratene Champignons und frische Waffeln ergänzten am Wochenende das breite Angebot im Hofcafé. Für den Nachwuchs hatte sich das Obsthofteam etwas Besonderes einfallen lassen. Es gab Zuckerwatte, zudem konnten sich die Jüngsten auf einer großen Hüpfburg austoben. Anschließend durfte der Besuch bei den Ponys, Enten, Schafen und Ziegen natürlich auch nicht fehlen.

Der Frühjahrsmarkt auf dem Obsthof fand in diesem Jahr erstmalig statt. „Die Resonanz von den Ausstellern und den vielen Besuchern auf unseren Adventsmarkt war so positiv und der Wunsch nach einer weiteren Veranstaltung groß. Daher haben wir uns überlegt, einen zweiten Markt zu veranstalten. Im April finden meist noch nicht so viele Veranstaltungen statt, daher passte dieser Zeitpunkt gut für uns“, erklärte Obsthofbetreiberin Huhndorf.

(adzu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort