1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Sieben Autos in St. Tönis aufgebrochen

Tönisvorst : Sieben Autos in St. Tönis aufgebrochen

Werkzeug, Kleidung, Angelzubehör und eine Geldbörse haben Unbekannte im Bereich Corneliusplatz/Corneliusstraße erbeutet.

St. Tönis. Ein ganzes Sortiment an Diebesgut haben „Automarder“ erbeutet, die im Bereich Corneliusstraße und Corneliusplatz mindestens sieben Pkw aufgebrochen haben. In der Nacht zu Donnerstag hatten sie dort an mehreren Autos jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen, um ins Innere der Fahrzeuge zu kommen.

Am Corneliusplatz durchwühlten sie einen Hyundai, blieben jedoch ohne Beute. Ebenfalls am Corneliusplatz stahlen sie aus einem Opel Werkzeug, Kleidung sowie Schreibutensilien, aus einem Renault diverses Angelzubehör nebst Angelruten.

In einem Peugeot an der Corneliusstraße fanden die Täter eine Geldbörse mit Kreditkarten und Geld und stahlen auch noch das Autoradio. Aus einem Renault am Corneliusplatz ließen sie eine sogenannte Dashcam (auf dem Armaturenbrett angebrachte Kamera) mitgehen. Ein weiterer Opel wurde durchwühlt, die Automarder fanden jedoch nichts.

Möglicherweise lässt sich die Tatzeit auf die frühen Morgenstunden des Donnerstags einschränken, denn um 4.30 Uhr nahm ein Passant klirrende Geräusche im Bereich Corneliusplatz wahr und sah eine verdächtige Person. Er informierte die Polizei, die einen weiteren Renault mit eingeschlagener Seitenscheibe feststellen konnte. Aus diesem Fahrzeug hatte der Täter eine leere Sporttasche entwendet. Vom Täter fehlte jede Spur. Hinweise an die Kripo unter Tel. 02162/3770. WD