1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Schüler aus St. Tönis freut sich auf das Nachhaltigkeitsseminar in Pittsburgh

Schüler aus St. Tönis freut sich auf das Nachhaltigkeitsseminar in Pittsburgh

Yannik Cormaux aus St. Tönis fährt auf Einladung der Bayer AG in die USA. Dort wird er experimentieren.

Tönisvorst. Attraktive Bildungsmaßnahme in den Sommerferien: Der 15-jährige Yannik Cormaux aus St. Tönis, der das Michael-Ende-Gymnasium besucht, gehört zu den sieben Schülern aus Deutschland, die ein zweiwöchiges Seminar zum Thema „Nachhaltigkeit“ absolvieren können. Bezahlt wird der Aufenthalt in amerikanischen Pittsburgh, Pennsylvania von der Firma Bayer.

Als weiterer „Climate Fellow“ fährt auch Elisabeth Rohbeck (16) aus Schwalmtal mit in die USA. Ein unabhängiger Stiftungsrat hatte die Nachwuchsforscher aufgrund ihres besonderen Umwelt-Engagements aus 46 Bewerbungen ausgewählt.

Vom 21. Juli bis 2. August wird sich Yannik Cormaux, der mit dem stromsparenden Projekt „Lade-Rad“ vor kurzem zu den Siegern beim Bayer-Schultechnikwettbewerb gehörte, mit den anderen Jugendlichen in der Umgebung der USA-Zentrale von Bayer mit den Themen Klima- und Gewässerschutz sowie biologische Artenvielfalt beschäftigen.

„Bei verschiedenen Forschungsaktivitäten habe ich mich mit Glutamaten als Geschmacksverstärker oder der metallurgischen Oberflächenveredelung von Eisen befasst“, erklärt Yannik. Später möchte er einen Beitrag dazu leisten, fossile Brennstoffe abzuschaffen und erneuerbare Energien in den Vordergrund zu stellen. „In den USA freue ich mich besonders auf die anspruchsvollen Experimente.“ Als Mitglied bei Grün-Weiß St. Tönis überzeugt der junge Mann auch gerne mal auf dem Tennisplatz.

Die Stipendien von Bayer decken alle anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten ab. An dem sogenannten Nachhaltigkeits-Camp nehmen neben den sieben deutschen außerdem noch fünf US-amerikanische Schüler teil.