1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tischtennis: Schon als Kind sorgt sie für Furore

Tischtennis : Schon als Kind sorgt sie für Furore

Willich. „Es ist die größte und wichtigste Veranstaltung im Tischtennis-Bereich, die wir je durchgeführt haben“, sagt Helmut Frantzen, Erster Vorsitzender des DJK-VfL Willich, stolz, wenn er an das Qualifikationsturnier zur Deutschen Pokalmeisterschaft am Sonntag denkt.

Zehn Bundesligavereine und zwei Zweitliga-Klubs wollen sich für die „Final Fours“ im Januar in Hannover qualifizieren. Doch zunächst müssen sie die Vorrunden in Willich meistern.

Tischtennis: Schon als Kind sorgt sie für Furore
Foto: Dirk Jochmann

Mit dabei ist die 18-jährige Nationalspielerin Nina Mittelham. Für das Tischtennis-Ass ist das Turnier ein wahres Heimspiel. Im Alter von sieben Jahren hat die Rechtshänderin mit ihren ersten Aufschlägen im Tischtennissport beim DJK-VfL Willich für Furore gesorgt. „Ich habe als erstes gesehen, was da für ein Talent heranwächst“, sagt Frantzen, wenn er sich an ihre erste „Schnupper-Trainingsstunde“ erinnert.

Gemeinsam mit ihrem Bundesligaverein TuS Bad Driburg nimmt Nina Mittelham am Sonntag am Qualifikationsturnier zur deutschen Pokalmeisterschaft in der Jakob-Frantzen-Halle des Sport-und Freizeitzentrums in Willich teil.

Helmut Frantzen ist es gelungen, das Turnier nach Willich zu holen und damit auch die nationale und internationale Tischtennis-Prominenz in die Stadt zu locken. Es ist eines der bedeutendsten Tischtennisturniere in Deutschland.

„Wir liegen hier in Willich traumhaft. Ideal sind die große Halle und direkt dahinter unser Vereinsheim“, erzählt Frantzen. Er hat es mit seiner Bewerbung geschafft, den Deutschen Tischtennisbund zu überzeugen und die Tischtennis-Prominenz nach Willich zu holen.

Besonders fiebern Tischtennisfreunde dem „Pokal-Knaller“ zwischen dem Vorjahressieger TTC Berlin eastside und der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim entgegen. Es ist das Finalspiel des vergangenen Jahres. Einer der Favoriten wird folgerichtig definitiv noch in der jungen Turnierphase ausscheiden. „Das ist der Pokalcharakter“, sagt Mittelham.

Die Vereine brennen dem Turnier entgegen. „Wir wollen in die ,Final Fours’ kommen“, sagt die dreifache Jugend-Europameisterin Mittelham. Mit einem Erfolg könnte sich ihre Mannschaft für die Endrunde qualifizieren, die im Januar in Hannover ausgetragen wird.