Schlossfestspiele Neersen Ralph Morgenstern ist der Star der nächsten Schlossfestspiele

Willich · Intendant Jan Bodinus erzählt, was die Besucher der Neersener Schlossfestspiele 2023 erwartet. Das Ensemble darf das Stück „Plötzlich Shakespeare“ von David Safier zum ersten Mal bundesweit aufführen. Zudem gibt es neue Technik.

  Ralph Morgenstern ist in „Plötzlich Shakespeare“ nach dem Roman von David Safier zu sehen.

Ralph Morgenstern ist in „Plötzlich Shakespeare“ nach dem Roman von David Safier zu sehen.

Foto: Stephan Pick

(msc) Die Welt ist im Wandel – „darüber zu sprechen und entsprechende Themen auszuwählen, ist auch Aufgabe der Kultur, des Theaters“, findet Jan Bodinus, Intendant der Schlossfestspiele Neersen. Daher hat er die kommende Spielzeit vom 21. Mai bis zum 6. August 2023 unter das Motto „Ver-rückte Welt“ gestellt. Damit diese erneut erfolgreich wird, soll es wieder viele Höhepunkte geben: Da sind die beiden Prominenten, Ralph Morgenstern und der in Neersen schon bekannte Kalle Pohl, und es gibt sogar eine Uraufführung.