Schiefbahn: Tatort-Kommissarin ist nun Mitglied im Turnverein

Schiefbahn: Tatort-Kommissarin ist nun Mitglied im Turnverein

TV Schiefbahn: Die Schauspielerin Eva Mattes will die Integrativen Gruppen unterstützen.

Schiefbahn. Über prominenten Zuwachs freuen sich die Integrativen Gruppen des TVSchiefbahn: Schauspielerin Eva Mattes, unter anderem bekannt als Tatort-Kommissarin Klara Blum, hat sich als Mitglied angemeldet.

Ob Wildwechsel, Woyzeck, Schlafes Bruder oder Das Sams - die 1954 im bayerischen Tegernsee geborene Schauspielerin hat in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Filmen ihr außergewöhnliches Können bewiesen. Seit ihrem 12. Lebensjahr steht sie vor der Kamera. Bei den Festspielen in Cannes wurde sie als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet, ebenso erhielt sie schon den Deutschen Filmpreis in Gold. Nicht zu vergessen ihr Bühnenengagement. So spielt sie im Moment bei den Ruhrfestspielen in "Arsen und Spitzenhäubchen" - ein Stück, das gerade auch bei den Neersener Festspielen zu sehen war.

Die Stadt Willich kennt Eva Mattes seit dem vergangenen Jahr: Eine E-Mail von Übungsleiter Stephan Adomeitis hatte sie überzeugt, sich für die integrativen Gruppen in Schiefbahn zu engagieren. Im November war sie deshalb zu Gast bei der Aktion "Barrierefrei" des Vereins. Und war begeistert: "Es gibt einen Begriff für das, was Sie hier machen: Liebe. Und das ist das einzige, was zählt", erklärte sie damals. Die Aktion selbst unterstützte sie durch eine Lesung aus dem Buch "Winn-Dixie" von Kate di Camillo.

Nun geht sie noch einen Schritt weiter: Als Mitglied der Integrativen Gruppen übernimmt Eva Mattes mit ihrem Beitrag die Mitgliedschaft eines der Kinder, deren Eltern finanziell nicht dazu in der Lage sind.

"Für ihr Engagement bedanken wir uns ganz herzlich", heißt es in einer Presseerklärung der acht Gruppen. Dort werden kranke und behinderte Kinder gemeinsam mit gesunden betreut. Fast 100 Mädchen und Jungen sind zurzeit dabei und einige stehen schon auf der Warteliste. WD

Mehr von Westdeutsche Zeitung