RB von Viersen nach Krefeld: Zugbegleiter verletzt - Polizei sucht Zeugen

Von Viersen nach Krefeld : RB von Viersen nach Krefeld: Zugbegleiter verletzt - Polizei sucht filmende Passagiere

Zwei Zugbegleiter der Linie RB33 von Viersen nach Krefeld sind im Bahnhof Anrath körperlich angegangen worden. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, die Fotos oder Videos gemacht haben.

Bereits am Freitagabend, 6. Dezember, war es zu der Auseinandersetzung im Bahnhof Anrath gekommen, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Demnach war die Regionalbahn von Viersen nach Krefeld unterwegs.

Gegen 20.50 Uhr wollten die Zugbegleiter die Fahrkarten von Passagieren kontrollieren. Bei einer darauf folgenden Auseindersetzung im Zug und am Bahnsteig des Bahnhofs Anrath wurden die beiden Zugbegleiter verletzt. Einer von ihnen konnte seinen Dienst fortsetzen, der andere musste behandelt werden, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit.

Nach Angaben der Bundespolizei sollen mehrere Zeugen die Tat beobachtet und zum Teil mit dem Smartphone gefilmt oder fotografiert haben. Diese Zeugen bittet die Polizei nun um Hinweise; sie sollen sich unter der kostenlosen Hotline 0800 6888000 melden.

(Red)