1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Ratten Tiere tummeln sich gegenüber der Mühle

Ratten Tiere tummeln sich gegenüber der Mühle

Das Thema Ratten mitten in St. Tönis sorgt weiter für Gesprächsstoff. Nach der aktuellen Berichterstattung der WZ betonte gestern Wolfgang Schouten als städtischer Fachbereichsleiter für Ordnung, dass man der Sache mit Nachdruck nachgehen werde.

Man werde eine größere „Belegung“ mit Giftködern im betroffenen Bereich vornehmen. Vielleicht soll auch ein bestimmtes Grundstück gesäubert werden. Mit dem Eigentümer sei man im Gespräch. Gemeint ist ein unbebautes Areal an der Gelderner Straße, nicht weit von der Kreuzung entfernt, an der die Streuffmühle steht. Anwohner machen altes Laub und Essensreste für das vermehrte Auftreten der Nager verantwortlich. Auch direkt gegenüber der Mühle, im Gestrüpp zwischen Gelderner Straße und Altenheim, tummeln sich Ratten. WZ-Fotograf Kurt Lübke entdeckte gestern mehrere Exemplare und konnte einige ablichten (Foto). Schouten erklärt die Sichtung an dieser Stelle so: „Ratten laufen auch mal auf andere Gelände.“ Außerdem könnten sie auch aus den Kanälen kommen. Die Tönisvorster Stadtverwaltung nimmt solche Hinweise von Bürgern auf, sammelt die Ratten-Sichtungen bis zum Mittwoch einer Woche und reicht sie dann an einen Unternehmer weiter, der die Schädlingsbekämpfung wöchentlich durchführt. Zuständig ist die SPS Schädlingsbekämpfung P. Schürmann GmbH mit Sitz in Kempen. Auch das Seniorenhaus in Trägerschaft der Alexianer arbeitet mit einer Schädlingsbekämpfungsfirma zusammen, die regelmäßig und vorbeugend im Einsatz ist. bos