1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Projekttag an der Grundschule Vorst mit Besuch des heiligen Martin

Projekttag an der Grundschule Vorst mit Besuch des heiligen Martin : Vorst: St. Martin teilt Mantel auch zu Fuß

Projekttag an der Grundschule Vorst mit Besuch des heiligen Martin.

Denn trotz  Pandemie-Beschränkung und Zugausfall mussten die Vorster Schüler, Kita-Kinder und Senioren im Ort und im Kindergarten weder auf St. Martin noch auf Weckmann oder  Martinstüte verzichten. Das  Martinskomitee mit seinem Vorsitzenden Bernd Mertens hatte mit sechs Kräften über fünf Tage Abstands-gerecht die komplette Tütenpack-Aktion in der Hans-Hümsch-Halle gestemmt. 1730 Tüten wurden gepackt, für Kinder bis  14 und Senioren ab 72 Jahre.

Mertens sprach mit der Grundschule den Besuch von St. Martin ab. Darsteller Gregor Heidenfels kam diesmal ohne die in Vorst mitreitenden Herolde und ohne eigenes Pferd, daher zu Fuß, und teilte am hellen Vormittag in zwei Szenen auf den Schulhöfen den
samtroten Mantel mit dem Bettler (Bernd Heyer).

„Wir haben Lieder vom Band abgespielt und Kinder lasen Gedichte vor“, erzählt Schulleiterin Schahla Marandi-Jansen. Mit ihrem Kollegium hatte sie entschieden, den Unterrichtsvormittag für die 230 Schüler zum Projekttag mit Bezug zu St. Martin zu machen. Dazu passte, dass „es für jede Klasse einen großen Weckmann gab, der gemeinsam gegessen wurde“.

Die Grundschule Vorst dankt dem St. Martinskomitee, dass dies möglich gemacht wurde und für die gesamte Organisation. Mertens selbst spricht von einem großen Zusammenhalt im Verein, dem mehr als 100 Mitglieder angehören. Die Vorster Viertklässler hatten dann doch einen besonderen Auftrag: Sie durften die Martinstüten in allen Klassen verteilen.