1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willich: Platzmajor Theo Heyes hört auf

Willich : Platzmajor Theo Heyes hört auf

Beim ASV Willich soll sein Sohn Thomas der Nachfolger werden.

Willich. Willi Stennes bleibt Präsident des Allgemeinen Schützenvereins (ASV). Er wurde mit 294 Stimmen im Amt bestätigt bei 14 Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen. Ansonsten war die Mitgliederversammlung geprägt von Neuwahlen. Viele langjährige Vorstandsmitglieder gaben ihre Ämter auf. Die dadurch entstehenden Lücken konnten ausnahmslos mit neuem Personal aufgefüllt werden.

Wenn in der Zeit vom 8. bis zum 12. Juli das 131. Schützenfest in Alt-Willich gefeiert wird, wird Theo Heyes zum letzten Mal als Platzmajor in Erscheinung treten. Der 65-jährige hat diese Aufgabe dann 25 Jahre lang übernommen. Nachfolger soll sein 44-jähriger Sohn Thomas werden, der ihn seit Jahren als Adjutant unterstützt.

Während Hermann-Josef Bommes weiterhin für die Finanzen zuständig ist und Markus Kaules als Schießmeister im Amt bestätigt wurde, stand Bernt Lücke aus beruflichen Gründen für eine Wiederwahl als stellvertretender Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde der 50-jährige Schmiedemeister Klaus Caris gewählt. Er wird sich auch weiterhin um den Bühnenaufbau kümmern. Bernt Lücke wird Aufgaben im Bereich „Sponsoring“ als Beisitzer übernehmen.

Gesundheitliche Probleme veranlassten Michael Tenberken dazu, sich nicht zum 1. Geschäftsführer wiederwählen zu lassen. Mit ihm geht auch sein Stellvertreter Klaus Stark. Der neue 2. Geschäftsführer heißt Siegfried Gaubitz, Hans-Joachim Donath wurde zum neuen Geschäftsführer gewählt. Wolfgang Dille löst Peter Demers als Marketing- und PR-Mann ab. Heiko Liebig wurde durch Franz Schüller ersetzt, der künftig für „Freud und Leid“ zuständig ist.

Der ASV hat 1075 Mitglieder. Damit ist Präsident Willi Stennes nicht zufrieden. Da das Wetter im vergangenen Jahr nicht mitspielte, war die Tribüne so schlecht besucht wie schon seit Jahren nicht mehr: Gerade einmal 598 Besucher schauten sich die Paraden von dieser exponierten Stelle aus an. 2014 waren es noch 1003 Gäste.

Stennes gab zu verstehen, dass man das Thema „Überdachung der Tribüne“ zunächst nicht weiter verfolge, sondern auf schönes Schützenfestwetter hoffe. Zurückgegangen war allerdings auch der Zeltbesuch: 769 zahlende Gäste kamen. Immerhin stieg der Ausschank am Freitag vor Schützenfest von 42,7 auf 54,7 Hektoliter.

Geehrt wurden die Jubilare: 50 Jahre gehören dem ASV Karl-Otto Wefers, Detlef Langheinrich und Wilfried Hermsen an. Seit 60 Jahren sind Josef Dömges, Gerhard Zank, Hans-Walter Stocks, Hans-Walter Peters, Günther Hutz, Willi Bohnen, Jürgen Stuppan, Hans Vieten, Toni Werres und Gerold Musolff dabei. Auf 65 Jahre Mitgliedschaft blicken Heinz Wermes, Karl-Heinz Hasenbeck, Haus Houf und Hans Maubach zurück.