Neue Betrugsmasche an Haustür: Teppichreinigung für 3100 Euro

Neue Betrugsmasche an Haustür: Teppichreinigung für 3100 Euro

Tönisvorst/Krefeld. An der Haustür ist einer Seniorin eine überteurte Teppichreinigung für 3100 Euro angeboten worden. Ein Mann klingelte an der Tür und verschwand nach Abschluss mit samt Geld und Teppich.

Die Tochter der 73-Jährigen schöpfte Verdacht und erstattete Anzeige.

Bereits Mitte Oktober kam es zu diesem Vorfall. An der Haustür einer 73-jährigen Tönisvorsterin stand ein Mann, der ihr eine Teppichreinigung zum Preis von 3100 Euro anbot. Nachdem die Frau ihm das Geld bar und im Voraus zahlte, verschwand der Mann mit Geld und Teppich. Lediglich einen Abholschein hatte er hinterlassen. Die Seniorin schöpfte keinen Verdacht. Erst als sie ihrer Tochte davon erzählte, bekam diese Zweifel. Die Tochter erstattete sofort Anzeige bei der Polizei.

Der Abholschein führte zu einem Teppichhaus in Krefeld. Der Besitzer ist bereits polizeibekannt. In den Räumen der Firma fanden sich weitere Hinweise auf ähnlich überteuerte Geschäfte. In der Vergangenheit hatte die Firma sogar ihre Dienste per Annonce in der Zeitung angeboten.

Die Polizei rät zur besonderen Vorsicht bei Geschäften an der Haustür und in Fälle in denen Vorkasse verlangt wird. Prüfen Sie das Angebot genau. Seriöse Anbieter gewähren einige Stunden oder Tage Bedenkzeit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung