Neersener Löschzug lädt zum Tag der offenen Tür

Freiwillige Feuerwehr Willich : Feuerwehr erlaubt Einblick in Technik

Besucher können am Sonntag, 1. September eine hydraulische Schere ausprobieren.

. Einblicke in seine Arbeit gibt der Löschzug Neersen am Sonntag, 1. September, beim Tag der offenen Tür. Ab 11 Uhr dürfen Besucher auf dem Vorplatz des Gerätehauses am Niersplank 3 unter anderem ein Auto mit einer hydraulischen Schere und einem hydraulischen Spreizer zerlegen.

Dabei können die Gäste in die Rolle der Feuerwehrleute schlüpfen und ausprobieren, wie schnell sie mit den Geräten umgehen können, um einen Verunfallten aus dem Auto zu befreien. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, stellt der Löschzug Schutzkleidung zur Verfügung, wie sie die Feuerwehrleute im realen Einsatz tragen. Außerdem stehen den Besuchern erfahrene Einsatzkräfte zur Seite, um einen ersten Umgang mit den hydraulischen Geräten zu lernen.

Die Feuerwehrleute erklären auf Wunsch ihre sämtlichen Geräte

Vor dem Feuerwehrgerätehaus können sich die Besucher zudem verschiedene Feuerwehrfahrzeuge anschauen. Dabei bekommen sie einen Einblick in die moderne Brandbekämpfungs-, Rettungs- und Hilfeleistungstechnik. Neben Löschfahrzeugen werden das Rettungsboot und eine Drehleiter zu sehen sein. Bei Fragen rund um das Thema Feuerwehr stehen die Einsatzkräfte des Löschzuges zur Verfügung.

Für Kinder gibt es jede Menge zu entdecken: Löschen wie ein echter Feuerwehrmann an der Spritzwand der Jugendfeuerwehr, eine große Hüpfburg in Form eines Feuerwehrfahrzeugs, Verlosung und Kinderkarussell. Sollten Kinder von der Feuerwehr begeistert sein, können deren Eltern beim Tag der offenen Tür mit Vertretern der Jugendfeuerwehr über eine mögliche Aufnahme sprechen.

Das Grillteam des Löschzugs Neersen wird die Besucher wieder mit Pommes frites, Brat- und Currywurst sowie leckeren Steaks verwöhnen. Zudem warten die beliebten, selbst gebackenen Berliner Ballen darauf, von den Gästen vernascht zu werden. An der eigens aufgebauten Backstraße können die Besucher den Backvorgang ihrer Berliner sogar beobachten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung