Neersen: Krimi mit Klößchen

Neersen: Krimi mit Klößchen

Marita Döhmen hat einen Roman geschrieben, der Schauriges aus ihrer alten Heimat Neersen aufdeckt. Am Donnerstag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, ist sie zu Gast in der Willicher Buchhandlung

Neersen. Die Muse hat sie beim Zeitungslesen geküsst: Ein Artikel über verschwundene Kinder brachte Marita Döhmen auf die Idee, einen Krimi zu schreiben. Der Ort, in dem die Handlung spielen sollte, war auch schnell gefunden: Neersen - hier ist die 44-Jährige aufgewachsen, hier kennt sie jeden Stein. Bis der kleine Roman jetzt aber erscheinen konnte, vergingen neuneinhalb Jahre. "Es dauerte, bis ich zufrieden war", berichtet die Autorin.

Schreiben ist schon lange das Hobby der gelernten Bäckerin, Bürokauffrau und Tennistrainerin. Per Fernstudium hat sie sich das notwendige Handwerkszeug vor Jahren angeeignet. Ihr erster Krimi, "Du, mein Bruder", wurde 1999 veröffentlicht. Vor einigen Jahren gewann sie den Schreib-Wettbewerb der Neersener Schlossfestspiele mit dem Märchen "Die naschhafte Prinzessin".

Jetzt also der zweite Krimi. Titel: "Du weißt, was Du mir versprochen hast." Darin geht es um eine junge Frau, die im (erfundenen) Neersener Forst ermordet aufgefunden wird. An der gleichen Stelle war zwei Jahre zuvor schon einmal eine Leiche gefunden worden. Bis heute ist der Mord nicht aufgeklärt. Zwei Kommissarinnen nehmen sich der Fälle an - und befördern dunkle Geheimnisse der Dorfbewohner ans Licht.

Die Neersener müssen sich aber keine Sorgen machen: Marita Döhmen, die mittlerweile in Krefeld wohnt und in einer Gärtnerei in Osterath arbeitet, geht mit ihrer alten Heimat gnädig um.

Einige erkennbare Orte, Straßen und Geschäfte bilden nur den Hintergrund zu einer flotten Handlung, die so oder ähnlich in jeder beliebigen kleinen Ortschaft angesiedelt sein könnte. Das Ganze wird mit etwas Humor und einer Prise Erotik zur schmackhaft-leichten Krimi-Kost.

Apropos Kost: Auch Hackfleischbällchen spielen in dem 100-seitigen Buch eine Rolle. Das Rezept für "Eleonores Fleischklößchen" schickt die Autorin auf Verlangen zu.

Der Krimi soll übrigens nicht das letzte Buch von Marita Döhmen sein: Sie schreibt gerade an einem Märchenbuch und - als Fan der Schlossfestspiele - an einem Theaterstück.

Mehr von Westdeutsche Zeitung