1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Musikalische Zeitreise zwischen Samba, Alphorn und Italo-Pop

Musikalische Zeitreise zwischen Samba, Alphorn und Italo-Pop

Noch gibt’s Karten für das Jubiläumskonzert des Akkordeonorchesters im Forum Corneliusfeld.

St. Tönis. 60 Jahre alt wird in diesem Jahr das Akkordeonorchester St. Tönis. Am Samstag wird gefeiert! Um 19 Uhr wird der Vorsitzende Michael Kirches die Gäste zum Vereinsjubiläum im Forum Corneliusfeld begrüßen.

Zur Einstimmung können sich Besucher und Künstler gemeinsam ab 18 Uhr am Buffet mit Speisen und Getränken stärken. Den Beginn macht das Hobbyorchester mit einer musikalischen Zeitreise durch die Vereinsgeschichte. Der Dirigent Carsten Kalkmann wird die Gäste mit Italo-Pop-Hits und dem Besten von E. L. O. unterhalten. Mit einem gemeinsamen Auftritt werden die Antonius Harmonists und die Schülergruppe im Programm fortfahren. Musikalisch bewegen sie sich zwischen einer Highland Cathedral und einer kleinen Kneipe.

Dirigent Thomas Waser will mit dem Ensemble erneut seine musikalische Breite unter Beweis stellen. Nach dem letztjährigen erfolgreichen Ausflug zum „Dudelsack“ werden in diesem Jahr „Alphorn“ und Akkordeon einander begegnen.

Das Stammorchester unter Viktor Kammerzell hat Samba-Rhythmen im Gepäck. Als musikalischen Höhepunkt des Abends wird der Improvisationskünstler Viktor Romanko auf dem Knopfgriffakkordeon Wunschmelodien spielen. Der Träger der Auszeichnung „People’s Artist of Russia“ spannt einen musikalischen Bogen von Klassik, Originalmusik, volkstümlicher Musik bis hin zu Rock und Pop.

Einlass für die Musiknacht ist am Samstag um 18 Uhr mit Buffeteröffnung. Beginn: 19 Uhr.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Fliegen (Vorst), Juwelier Bähner (St. Tönis), Lotto N. Reichelt (St. Tönis), beim StadtKulturbund Tönisvorst sowie bei allen Vereinsmitgliedern. Red