1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Mitarbeiter der Stadtwerke erfassen Gasgeräte in Willich

Umstellung von L- auf H-Gas : Stadtwerke erfassen Gasgeräte in drei Willicher Stadtteilen

Durch die Umstellung auf ein Gas mit höherem Methangehalt müssen die Erdgasgeräte in Haushalt und Industrie auf ihre Tauglichkeit geprüft werden.

(Red) Die Stadtwerke Willich planen die nächsten Schritte zur Umstellung von L- auf H-Gas. In den kommenden Wochen und Monaten werden die Gasgeräte von Haushalts- und Industriekunden zunächst erfasst, bevor sie technisch angepasst werden. Monteure werden im Auftrag der Stadtwerke Wil­lich Verbraucher in Alt-Willich, Schiefbahn und Wekeln besuchen und vor Ort Gasgeräte registrieren und er­fassen.

Noch werden alle Willicher Erdgaskunden mit der Erdgasqualität L-Gas (low caloric) versorgt. Die L-Gas-Fördervorkommen gehen jedoch zur Neige. Deshalb werden alle mit L-Gas versorgten Gebiete in Deutschland, auch Willich, Schritt für Schritt auf die alternative Erdgasqualität H-Gas (high caloric) umgestellt.

Beide Erdgasqualitäten unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer chemi­schen Zusammensetzung und ihrem Brennwert. Gas­geräte, die bisher mit L-Gas betrieben wurden, können aus Sicherheitsgründen nicht ohne weiteres mit H-Gas betrieben werden. Im Rahmen der Erdgas­umstellung werden deshalb alle Geräte im Netzgebiet der Stadtwerke Willich zunächst erfasst und später technisch angepasst.

Erhebung und Anpassung der Geräte für den Kunden kostenfrei

Als Netzbetreiber für Willich sind die Stadtwerke Willich für diese Umstellungsmaßnahmen zuständig. Dies gilt unabhängig vom Gaslieferanten, von dem der Endkunde sein Gas bezieht. Erhebung und Anpassung der Gasgeräte sind für den Kunden kostenfrei. Die Stadtwerke Willich betonen, auch in Zeiten der Corona-Pandemie ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen. Für die anstehenden Kundenbesuche wurde ein striktes Verhaltens- und Hygienekonzept in den Werken entwickelt.

 Ganz wichtig für die Kunden ist es, sich vor „falschen Ablesern“ zu schützen: Der Kunde wird keine Rechnung der Stadtwerke Willich oder der be­auftragten Dienstleister erhalten und auch nicht vor Ort zu Zahlun­gen aufgefordert. Im Rahmen der Erdgasumstellung werden keine Angebote für eine neue Heizung gemacht, weder persönlich noch per Post, E-Mail oder Telefon. Die Monteure werden sich bei jedem Besuch unaufgefordert mit einem Lichtbildausweis sowie einem individuell für den Kunden er­stellten Zutrittscode ausweisen. Dieser ist nur dem Kunden und dem Monteur bekannt. Kunden sollen sich diesen Zutrittscode unbedingt zeigen lassen, be­vor sie dem Monteur Zutritt gewähren.

Alles zum Thema Erdgasumstellung kann unter stadt­werke-willich.de/erdgasumstellung nachgelesen werden. Für Fragen stehen die Mitarbeiter bereit unter Tel. 02154/4703465 oder per E-Mail an:

info@erdgasumstellung-willich.de

(RP)