1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Mit Anne Langenfurth aus St. Tönis Adventskranz mit Trockenblumen selbst gestalten

So geht’s: Anne Langenfurth aus St. Tönis gibt Tipps : Trockenblumen fürs Adventsgefühl

Der erste Advent steht kurz vor der Tür. Für alle, die noch keinen Adventskranz haben, gibt Anne Langenfurth aus St. Tönis Tipps, wie man sich in wenigen Schritten seinen eigenen Kranz zusammenstellen kann.

. Anne Langenfurth ist gelernte Krankenschwester und hat sich mit „Kranzliebe“ im Jahr 2019 selbstständig gemacht (www.kranz
liebe.de). Durch ihre Schwiegereltern, beide Floristen, hat sie die Liebe für Trockenblumen entdeckt. Sie gibt verschiedene Workshops. Im Fokus stehen Trockenkränze.

Die 40-jährige Tönisvorsterin liebt die Adventszeit: „Der Adventskranz steht für mich für das Zusammensein mit der Familie, Geborgenheit und macht eine besondere Stimmung.“

Traditionell wird jeden Adventssonntag eine Kerze angezündet. Langenfurths Workshops kommen besonders vor dem ersten Advent gut an, denn dann kann man sich bei ihr selbst einen Kranz herstellen. Wie man ohne persönliche Anleitungen, einen schönen Adventskranz mit Trockenblumen herstellt, zeigt Langenfurthden bastelbegeisterten Weihnachtsfans.

Schritt 1

Um einen Trockenblumen-Adventskranz anzufertigen, benötigt man folgende Materialien: einen Strohrohling, 30 Steckklammern, Material wie Islandmoos, wahlweise auch Tanne oder Eukalyptus, sowie verschiedene Trockenblumen in der jeweiligen Lieblingsfarbe. Gerade sind die Farben Pink und Lila sehr angesagt. Aber auch bunt liegt im Trend. Ebenso beliebt sind natürliche Farben, sagt Anne Langenfurth. Eine gute Schere erleichtert das Schneiden. Außerdem benötigt man vier Stabkerzenhalter. Diese sind beispielsweise in Bastelläden zu bekommen.

Schritt 2

Zuerst befestigt man das Islandmoos auf dem Strohrohling oben und an den Seiten mithilfe der Stecknadeln, bis nichts mehr von der Strohunterlage zu sehen ist. Das Moos sollte den kompletten Kranz bedecken. Kleiner Tipp von Anne Langenfurth: „Man sollte reichlich nehmen, dass es schön ,fluffig‘ aussieht.“

Schritt 3

Wenn der Kranz (bis auf die Unterseite) komplett mit dem Moos bedeckt ist, kann man mit dem Dekorieren der Trockenblumen beginnen. Diese können mit den Stecknadeln festgesteckt oder vorsichtig in das Moos geschoben werden. In diesem Beispiel wurden getrocknete und stabilisierte Hortensien, Pfefferbeeren und getrocknete Achillea verwendet. Natürlich kann man auch jegliche Art von Trockenblumen nehmen, die man in der Natur oder im eigenen Garten findet.

Schritt 4

Zum Schluss befestigt man die Kerzenhalter in dem Kranz, sodass nur noch ein Stück von dem Steg zu sehen ist, und dekoriert ihn mit den Kerzen seiner Wahl. Stabkerzen sind dieses Jahr im Trend, sagt die Expertin: „zweifarbig oder auch ganz
bunt.“