Jetzt geht es um die Wurst Metzger fordern Hilfe von der Politk

Kreis Viersen · Die Kostenexplosion bei Energie und Rohstoffen trifft auch die Metzgereien in der Region. Die Fleischer fordern jetzt Unterstützung durch die Politik. Ein Metzger aus Tönisvorst macht im Schaufenster auf die Lage aufmerksam.

Fleischermeister Markus Helbig aus Tönisvorst hat sein Schaufenster mit dunkler Folie versehen.

Fleischermeister Markus Helbig aus Tönisvorst hat sein Schaufenster mit dunkler Folie versehen.

Foto: Kreishandwerkerschaft

(biro) Die massive Kostensteigerung bei Energie und Rohstoffen trifft auch die Metzgereien in der Region. „Die Lage ist dramatisch“, sagt Willi Schillings, Obermeister der Fleischer-Innung Niederrhein. Er fordert jetzt Unterstützung durch die Politik. Schillings ist seit Jahrzehnten selbstständiger Fleischermeister, doch eine Situation wie jetzt hat er noch nicht erlebt: Bei Rindfleisch seien die Einkaufspreise in den vergangenen Monaten um rund ein Drittel gestiegen, bei Schweinefleisch sogar um mehr als die Hälfte. Denn auch die Landwirte müssen höhere Kosten tragen, etwa für Futter, Düngemittel, Diesel. Hinzu kommt: „Ob Gewürze, Verpackungen, Kunst- oder Naturdärme – sämtliche Preise sind extrem gestiegen“, sagt der 62-Jährige.