1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Goldhochzeit: Maria heiratete ihren Ewald mit 18 Jahren

Goldhochzeit : Maria heiratete ihren Ewald mit 18 Jahren

Küsters feiern morgen Goldhochzeit. Ein verbindendes Element in ihrem Leben: der Sport.

. Am morgigen Donnerstag, 8. August, feiern Maria und Ewald Küsters ihre Goldhochzeit im Kreise ihrer Familie, zu der zwei Söhne (Jahrgang 1974 und 1976), zwei Schwiegertöchter und vier Enkelkinder im Alter zwischen sieben und 15 Jahren gehören.

Ewald Küsters stammt aus Alt-Willich. Der 73-Jährige besuchte die Katholische Volksschule, ließ sich zum Groß- und Einzelhandelskaufmann ausbilden, absolvierte seinen 18-monatigen Wehrdienst bei der Bundesmarine und arbeitete anschließend im Außendienst der damaligen Mühle Engels in Alt-Willich, dem heutigen Raiffeisenmarkt. Durch seinen Job lernte er Maria kennen, eine geborene Mainz, deren Eltern in Neersen einen landwirtschaftlichen Nebenerwerb hatten. Später, das Paar war längst verheiratet, schulte der Jubilar in sieben Jahre dauernden Abendkursen zum Chemiefacharbeiter und zum Chemiemeister um; er arbeitete bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand bei den Bayer-Werken in Uerdingen.

Maria und Ewald Küsters Goldhochzeit Foto: Küsters

Beide Jubilare haben sich in der Sport-Jugendarbeit engagiert

Maria Küsters war bei der Hochzeit gerade mal 18 Jahre alt. Sie absolvierte nach der Schulzeit eine Lehre als Weberin bei der Verseidag in Anrath, war aber nicht mehr berufstätig, als sich Nachwuchs einstellte. Die Jubilare hatten ein gemeinsames Hobby, in das sie sehr viel Zeit investierten: Sie engagierten sich ehrenamtlich für den Sport. Sie war viele Jahre in der Jugendabteilung von Niersia Neersen als Kassiererin aktiv, er war Jugendtrainer und Jugendleiter bei Niersia Neersen und Jugendwart in der Tennisabteilung des Neersener Turnerbunds.

Zu den Hobbys von Ewald Küsters gehört außerdem der Garten. Der Fan von Borussia Mönchengladbach, der als junger Mann bei der DJK-VfL in Willich Fußball gespielt hat, hat sich aus dem alten Borussen-Stadion einen ganz speziellen Fertigrasen geholt, den original Bökelberg-Rasen. Eigentlich hätte die Goldhochzeit in größerem Rahmen gefeiert werden sollen. Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen bei der Jubilarin entschied man sich jedoch für eine kleinere Feier. Ewald Küsters fühlt sich fit wie eh und je. Die Jubilare wünschen sich noch möglichst viele weitere gemeinsame Jahre. barni