Lukullische Reise durch fünf Länder

Tönisvorst. „Ich hab’ alle fünf Länder gegessen“, sagte am Samstag einer der Besucher auf dem Rathausplatz. Und meinte dies gar nicht böse, sondern ganz begeistert. Stellte er doch fest, dass er gerade eine lukullische Reise durch Syrien, Eritrea, Aserbaidschan, dem Irak und Afghanistan hinter sich hatte.

Besagter Besucher war einer von sehr vielen, die zum Sommerfest des Vereins Apfelblüte und der Flüchtlingshilfe Tönisvorst in die Ortsmitte kam. Alle Altersschichten waren vertreten, alle Hautfarben. Kinder und Erwachsene der Welt trafen sich bei hochsommerlichen Temperaturen, um einen Tag gemeinsam zu verbringen.

Verschiedene Gruppierungen hatten Angebote für den Tag vorbereitet. Das Jugendfreitzeitheim etwa hatte eine Buttonmaschine mitgebracht und der Jugendkarnevalsverein Schminksachen. Einige geflüchtete Familien hatten sich zusammengetan, um Spezialitäten ihrer Heimat zu kochen und anzubieten. Gefüllte Weinblätter, Reis mit Safran, Manku (Fleisch und Gemüse), Hähnchenkeule raffiniert gewürzt — die Spezialitäten sahen nicht nur toll aus, sie schmeckten auch so. Zudem luden sie zu Gesprächen ein. Ob nun über das Rezept, Eigenheiten der unterschiedlichen Küchen — oder einfach als Auslöser, um sich gegenseitig kennenzulernen.

Noch einfacher als Erwachsene kamen Kinder zueinander. Ob beim Tanz auf der Bühne oder beim Spielen. Oder ganz einfach um Clown Wolferino bei seinen Zauberkünsten und Einlagen zuzuschauen.

Gespielt werden konnte von Jung und Alt, Männlein und Weiblein auch gemeinsam. Was sich einfach anhört, aber alles andere als einfach gestaltete: Ein Werkzeug war an mehreren Seilen geknüpft und musste auch von mehreren Enden her bedient werden, um Klötze aufzurichten und aufeinanderzustapeln. Geschick, Abstimmung untereinander, Fingerspitzengefühl und gute Beobachtungsgabe waren gefragt. Länder- oder Sprachgrenzen, Herkunft und Hautfarbe waren hier vollkommen gleichgültig. Denn das Spiel ging nur zusammen. Was auch irgendwie Tenor des gesamten Festes war. Es geht alles nur zusammen. bec

Mehr von Westdeutsche Zeitung