Leprahilfe Schiefbahn lädt ein Adventsbasar rund um die Pfarrkirche

Schiefbahn · Der beliebte Basar bietet wieder viel Schönes und Leckeres – und findet wieder unter freiem Himmel statt. Was die Organisatoren diesmal planen.

 Seit 2021 findet der Adventsbasar der Leprahilfe Schiefbahn unter freiem Himmel statt.

Seit 2021 findet der Adventsbasar der Leprahilfe Schiefbahn unter freiem Himmel statt.

Foto: Norbert Prümen

(msc) Der Dauerregen Anfang der Woche hat die Verantwortlichen zweifeln lassen, doch dann wurde das Wetter doch besser – und so hat sich der Arbeitskreis Basar der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn entschieden, den Adventsbasar am kommenden Samstag wie geplant rund um die Pfarrkirche St. Hubertus in Schiefbahn im Freien, „bei vermutlich winterlicher Schneeatmosphäre“ stattfinden zu lassen, wie der Vorsitzende der Leprahilfe, Josef Heyes, berichtet. 2021 fand der beliebte Basar erstmals unter freiem Himmel und nicht mehr in der Kulturhalle statt.

Es ist inzwischen der 58. Advents- und Weihnachtsbasar, mit dem die Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn in die besinnliche Adventszeit startet. Los geht es am kommenden Samstag, 2. Dezember, um 10 Uhr. Das Ende ist für 16 Uhr vorgesehen. Zur Eröffnung des Adventsbasars singen um 11 Uhr die Kinder der Astrid-Lindgren-Schule und um 13 Uhr die Kinder der Hubertusschule.

Vielerlei Handgefertigtes, Adventsgestecke und Adventskränze, Modeschmuck, „Kinkerlitzkes“, handgefertigte Stricksachen, wie Wollsocken, Gelees und Marmeladen, Holz-Dekoarbeiten, Vogel-Nistkästen und Vogelfutterhäuschen warten auf die Käuferinnen und Käufer.

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher bieten die Messdiener der Pfarrgemeinde frisch gebackene Waffeln, die Pfadfinder haben Marmeladen und Gelees im Angebot und schenken Glühwein aus, die Jungschützen bieten Würstchen, Bier und andere Getränke, und die Kinder der Hubertusschule haben ihre beliebten Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei im Gepäck. Die Cafeteria der Katholischen Frauengemeinschaft lädt von 12 Uhr bis 17 Uhr zu leckerem Kuchen und Kaffee in die Kulturhalle an der Schulstraße zum Schwätzchen Halten und zum Klönen ein.

Mit dem Erlös des Basars werden vier Entwicklungshilfeprojekte in Afrika unterstützt. 2022 hat die Leprahilfe wieder viele Projekte unterstützt. So sind mehr als 162 000 Euro in insgesamt 29 Hilfsgesuche geflossen.

(msc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort