1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Ladeneröffnung: Babyzeiten zum Anfassen

Ladeneröffnung: Babyzeiten zum Anfassen

Zusätzlich zu ihrem Online-Geschäft für Babyartikel hat Nicola Schwarz nun ein erstes Ladenlokal mit Sitz in Büderich gemacht.

Neersen. Gerade gönnt sich Nicola Schwarz eine kleine Verschnaufpause, trinkt im benachbarten Café einen Kaffee. Im Gespräch mit ihr fällt ihre ungeheure Vitalität auf. Die gelernte Hebamme ist mittlerweile zu einer erfolgreichen Unternehmerin geworden, berät und verkauft in ihrem Online-Shop, hat derzeit 14 Mitarbeiterinnen und ein großes Sortiment an Produkten für Schwangere und Babys.

„Babyzeiten“ heißt der von Neersen aus geschaltete Online-Shop, der neuerdings einen besonderen Nachkömmling hat: In Büderich hat die 44-jährige Allrounderin gerade ihr erstes Ladenlokal eröffnet.

Nebenbei erfährt man, dass Nicola Schwarz neben Ehemann und ihren mittlerweile elf- und vierzehnjährigen Söhnen auch gleich fünf glatthaarige spanische Galgo-Windhunde hat. „Die Spaziergänge mit den Hunden sind mir wichtig, um etwas abschalten zu können“, sagt die Chefin, die erst viele Jahre als Hebamme praktizierte, mit ihrem Ehemann, einem Gynäkologen, auch eine Gemeinschaftspraxis hatte.

Als dann die Kinder kamen und sie zu Hause stark eingebunden war, entschied sie sich, von ihrem damaligen Wohnort in Neersen aus für das besondere „Home Office“, mit Online-Shop und Versandhandel.

Nicola Schwarz erinnert sich: „Im Jahr 2002 habe ich mit zwei kleinen Ikea-Schränken im Schlafzimmer angefangen, gefüllt mit Saugern, Flaschen, Tragetüchern oder Still-Einlagen, und ich habe im April online meinen ersten Milchbildungstee verkauft.“ Die ersten Versandpakete bekam sie von einem benachbarten Schuhgeschäft.

Zehn Jahre später gehen je nach Jahreszeit vom Neersener Niersweg täglich zwischen 300 und 500 Pakete raus, meist nach Deutschland oder in die deutschsprachigen Nachbarländer. Gerade ist ihr 300-seitiger Jubiläumskatalog erschienen, mit mehr als 4000 Artikeln, vom Pflegemittel für die werdenden Mamis bis hin zu Schmusetüchern oder Hängematten. Allein die Auflage dieses Kataloges spricht für sich: 80 000 Exemplare, die in jede Handtasche passen.

Was Nicola Schwarz neben dem Verkauf besonders wichtig ist, ist die Beratung in allen mit dem Baby verbundenen kleinen oder größeren Problemen. Eine Mutter von Drillingen hat sie monatelang am Telefon und per E-Mail begleitet. Regelmäßig werden Expertenabende durchgeführt, bei der es unter anderem um das richtige Stillen, um das Wickeln oder um die richtige Ausstattung geht. Ein Beispiel: „Bei den Bauchtragen immer darauf achten, dass das Baby niemals in Fahrtrichtung gesetzt wird, dadurch vermeidet man ein Hohlkreuz oder Druckstellen im genitalen Bereich.“

Ein anderer Tipp an werdende Muttis ist, gelassen die Schwangerschaft anzugehen. Und nach der Geburt dafür zu sorgen, dass es zu keiner Reizüberflutung kommt. „Allzu oft wird zum Beispiel zu viel und zu buntes Spielzeug angeschafft.“

www.babyzeiten.de