Kulturreiche Aussichten

Die Jubiläums-Spielzeit des Stadtkulturbundes Tönisvorst steht. Bühnen-Prominenz tritt im Forum Corneliusfeld und im Haus Vorst auf.

Tönisvorst. Traditionell mit dem Neujahrskonzert präsentiert der Stadtkulturbund Tönisvorst eine Vorschau auf die nächste Spielzeit — das Appetithäppchen auf die kommende Saison 2018/2019, die eine Jubiläumsspielzeit ist. Der Verein feiert sein 25-jähriges Bestehen.

Neben dem Abo- und dem Sonderprogramm im Forum wird es auch ein Sonderprogramm im Haus Vorst geben. Gemeinsam mit dem Krefelder Wohnzimmertheater Podio werden dort im Saal drei Kabarett-Abende angeboten. Aber der Reihe nach.

Die Abonnementveranstaltungen beginnen am 22. September mit der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“. Antje Lewald, Felix Frenken, Steffen Gräbner und weitere Schauspieler werden das Stück spielen, mit dem Senta Berger und Co. einen Kino-Erfolg feierten.

Mit dem Schauspiel „Geächtet“ von Ayad Akhtar geht es am 15. November weiter. Unter anderem Patrick Khatami und Natalie O’Hara werden auf der Bühne stehen.

„Wunschkinder“ wird am 15. Dezember aufgeführt mit den aus dem Fernsehen bekannten Gerit Kling und Martin Lindow in den Hauptrollen.

Foto: Band/rei/ kul

Am 5. Januar 2019 folgt das 25. Neujahrskonzert mit der Französischen Kammerphilharmonie. Motto: „Vom Eiffelturm zum Moulin Rouge“. Dirigent Philip van Buren führt durch den Abend.

Die Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza steht am 5. Februar 2019 auf dem Spielplan und die Komödie „Patrick 1,5“ von Michael Druker mit Sascha Pescheck, Jan Hasenfuss und Thomas Romer beschließt das Abo-Programm.

Das Sonderprogramm startet schon am 7. September mit Lars Reichows Kabarett-Programm „Lust“.

Angriffe auf Lachmuskeln und Gehirn bietet am 4. Oktober Sebastian Puffpaff mit „Auf Anfang“.

Am 27. Oktober hat der Stadtkulturbund zu seinem Jubiläum eine Show mit „Viva Voce“ gebucht, die mit dem Programm „Es lebe die Stimme“ wieder im Forum gastiert. Ein kleines Weihnachtsgeschenk hat sich der Stadtkulturbund mit dem Auftritt der Klazz-Brothers & Cuba Percussion gemacht, die am 2. Dezember mit „Classic an Christmas meets Cuba“ wieder nach Tönisvorst kommen.

Obligatorisch nach dem Neujahrskonzert ist das Matinee-Neujahrskonzert am 6. Januar 2019. Der 16. März 2019 gehört den Kindern, für die man das Stück „Die kleine Hexe“ gebucht hat.

Lokal wird es am 24. März 2019, wo der Jubilar zum Tönisvorster Frühschoppen lädt. Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums werden Mitgliedsvereine des Stadtkulturbundes das Programm gestalten.

Christoph Sieber wird am 11. April 2019 mit seinem neuen Kabarettprogramm gastieren, bevor am 24. Mai 2019 Frau Höpker die Tönisvorster wieder zum Gesang bittet.

Neu die Angebote im Haus Vorst, die am 10. August mit einem Sommerkabarett beginnen. Nach Weihnachten, aber noch im dann „alten Jahr“ gibt es am 29. Dezember „das Kabarett zwischen den Jahren“. Und den Aschermittwoch 2019 wird man am 6. März mit einem Politischen Kabarett begehen.

Für das leibliche Wohl bei den Angeboten im Haus Vorst wird das Restaurant mit Spesen und Getränken sorgen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung