1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Kolping seit vielen Jahren die Treue gehalten

Kolping seit vielen Jahren die Treue gehalten

Drei verdiente Jubilare wurden in St. Tönis ausgezeichnet. Außerdem stellte die Familie ihr Programm fürs erste Halbjahr vor.

St. Tönis. So lange es von der Geburt bis zum Rentenalter dauert, so lange ist Matthias Funken Mitglied in der Kolpingsfamilie. Deshalb wurde er am Sonntag in St.Tönis ausgezeichnet. Irmgard Schumacher, die Vorsitzende, und ihr Stellvertreter Rolf Giesen ehrten den Jubilar am Kolpinggedenktag, bei dem des vor 146 Jahren verstorbenen Namensgebers Adolf Kolping gedacht wird.

Aber nicht nur Matthias Funken wurde für seine sehr lange Mitgliedschaft geehrt. Auch Johannes Höfkes und Franz-Helmut Strom wurden ausgezeichnet. Für 50-jährige Treue zur Kolpingsfamilie erhielten sie Urkunde und Ehrennadel. Umrahmt wurden die besonderen Ehrungen von einem weihnachtlichen Programm, zu dem Günter und Veronika Rademacher mit Klavier und Gesang Weihnachtslieder vortrugen und zu dem gleich mehrere Mitglieder der Familie Vorträge mit Erinnerungen an Weihnachten, auch auf Mundart, zum Besten gaben.

Präsentiert wurde auch das Programm für das erste Halbjahr 2012, das wieder viele und sehr unterschiedliche Termine anbietet. So ein Besinnungswochenende am ersten Februarwochenende in Kommern, oder ein religiöser Vortrag mit Diskussion, zu dem Waltraud Hermkens Rede und Antwort steht. Im April besucht die Kolpingfamilie eine Aufführung der Oper „Norma“ von Vicenzo Bellini“ in Krefeld, am 14. Mai besucht man einen Spargelhof in Walbeck und am 9. Juni den Uerdinger Hafen, wo man von der Hafengesellschaft durch die Anlagen geführt wird. Ein Sommerfest, das für den 30. Juni geplant ist, schließt das Halbjahresprogramm ab.

Die nächste Aktion der St.Töniser Kolpingsfamilie findet an den beiden kommenden Samstagen, jeweils ab 10 Uhr, auf dem Parkplatz an der Willicher Straße neben dem Gasthof „Zur Linde“ statt. Hier werden traditionell Weihnachtsbäume verkauft. Der Erlös wird an die „Aktion Indiens“ des Kolpingwerkes der Diözese Aachen gehen. bec