1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Kleiderstube der Pfarrcaritas St. Tönis ist ab dem 27. Oktober 2020 wieder geöffnet

Angebot der Pfarrcaritas : Kleiderstube St. Tönis öffnet wieder

Bei Arbeiten wurde entdeckt, dass der Boden feucht war. Er musste ausgetauscht werden. Am Dienstag, 27. Oktober, soll der Betrieb wieder losgehen.

(emy) Hedwig Lange wollte die Schließung der Kleiderstube während des Corona-Lockdowns eigentlich nutzen, um schnell den PVC-Boden im hinteren Raum auszutauschen. Drei Löcher waren darin, „das wollte ich mal eben machen“, sagt die Leiterin. Daraus wurde dann allerdings eine größere Sanierungsaktion: Weil der Boden feucht war, musste er ausgetauscht und erneuert werden. Als Lange, die sich seit fast 30 Jahren für die Pfarrcaritas St. Tönis engagiert, den PVC-Belag entfernte, entdeckte sie darunter eine Spanplatte und wiederum darunter bloß Erde. Erklären kann sie sich das nicht. „Der andere Raum hat einen Betonboden, ich weiß nicht, warum man das damals hier nicht auch gemacht hat“, sagt sie. Einst war in dem Gebäude am Kirchplatz 15 ein Schreibwarengeschäft untergebracht, der hintere Raum dient heute als Sortierraum und Lager der Kleiderstube.

Um zu schauen, wie groß der Schaden war, musste das Fundament freigelegt werden. Dafür wurde eine Erdschicht von etwa 50 Zentimetern Tiefe ausgekoffert. „Alles mit der Hand, denn eine Maschine hätte hier nicht hineingepasst“, sagt Lange. Glücklicherweise sei das Fundament in Ordnung gewesen, berichtet sie. Handwerker isolierten anschließend den Boden, füllten das Loch mit Beton und trugen Estrich auf. Heute steht Lange statt auf PVC auf Fliesen, nur die Leisten fehlen noch. Die Kosten für die Arbeiten hat die Hauseigentümerin übernommen.

Während der Arbeiten hat Lange eine Garage der katholischen Kirche als Lager für das Inventar aus dem Sortierraum genutzt, die konnten sie und ihre 16 ehrenamtlichen Helferinnen bereits größtenteils wieder ausräumen. Zudem hat die Caritas, die die rund 60 Quadratmeter großen Räume der Kleiderstube gemietet hat, in dem sanierten Lager ein neues Regal und eine neue Küche einbauen lassen, gesponsert von Sparkasse und Volksbank. „Jetzt müssen wir nur noch putzen und die letzten Sachen einräumen“, sagt Lange.

Geöffnet werden soll die Kleiderstube ab dem 27. Oktober dienstags von 14 bis 17 Uhr. Dann werden Kleidung, Schuhe, Handtücher und weitere Spenden an Bedürftige ausgegeben. Jeweils zwei Personen dürfen hinein. Angenommen werden die Spenden ab dem 29. Oktober nur donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr an der Tür. „Vorher war das zusammen, das wäre jetzt zu viel Gewusel“, sagt Lange.

Die Kleiderstube finanziert sich durch Spenden von Privatpersonen und Unternehmen. „Die Spendenbereitschaft in St. Tönis ist sagenhaft“, berichtet Lange. Sie sei so groß, dass sogar etwas für die Kleiderstube in Krefeld übrigbleibe.

(emy)