Kinder sinken bis zum Bauch im Schlamm ein

Kinder sinken bis zum Bauch im Schlamm ein

Schiefbahn. Zwei achtjährige Mädchen steckten am Samstag in einem abgeernteten Möhrenfeld fest. Ein Landwirt hatte auf seinem Acker am Buchenweg das Wasser der Möhrenwaschanlage auf dem Feld abgelassen.

Die Kinder entschlossen sich spontan, die Wasserpfütze als Abenteuerspielplatz zu nutzen. Das Erdreich war jedoch so aufgeweicht, dass die Mädchen fast bis zum Bauchnabel im Schlamm einsanken. Sie konnten sich nicht mehr selbst befeien.

Foto: Feuerwehr

Mitglieder des Löschzugs Schiefbahn näherten sich über Leitern und Schaltafeln den Kindern und gruben sie vorsichtig mit Schaufeln, Klappspaten und teils mit bloßen Händen aus. Beide Mädchen blieben unverletzt. Sie wurden vor Ort den Eltern übergeben, die sie erstmal in die heiße Badewanne steckten. Dem Bauer wurde aufgetragen, die Gefahrenstelle zu sichern. WD

Mehr von Westdeutsche Zeitung