Jugend musiziert im Schloss Neersen

18 Schüler der Kreismusikschule treten im Schloss auf.

Neersen. Der Kreis Viersen lädt zum Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ ein. Die Nachwuchsmusiker treten am Sonntag ab 11 Uhr im historischen Ratssaal des Schlosses Neersen auf. Der Eintritt ist frei. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von acht bis 16 Jahren hatten beim Regionalwettbewerb Preise gewonnen.

„Die Zuhörer können sich auf hervorragende Auftritte freuen“, sagt Ralf Holtschneider, Leiter der Kreismusikschule und Vorsitzender des Regionalausschusses „Jugend musiziert“. 18 Schüler der Kreismusikschule Viersen — verstärkt um einige Gastmusiker — treten auf. Die Instrumentenpalette reicht von Violine, Viola und Violoncello über Klavier mit Waldhorn und Klavier mit Querflöte bis zu Percussion und Gitarre.

Im Mittelpunkt steht diesmal das Ensemblespiel: Beim Preisträgerkonzert treten zwei Gitarrenensembles sowie drei Duos mit Blasinstrumenten auf. Streicher und Schlagzeuger spielen als Solisten. Die Spanne der Stücke reicht vom Mittelalter bis hin zu modernem Jazz.

Das Preisträgerkonzert ist der Abschluss von „Jugend musiziert“ auf Regionalebene. Für Jonathan Peters, Hannah Kugelmeier, Aaron Bleyer, Imke Sornek, Julia Degenhardt, David Klehr, Carolin Mazur und Jonas Passen ist der Auftritt zugleich die Generalprobe: Sie treten vom 8. bis 12. März beim Landeswettbewerb NRW in Bonn an.

www.jugend-musiziert.org