Italienische Popsongs im Seulenhof

Es gibt noch einige Karten an der Abendkasse.

St. Tönis. Dieser Samstag in St. Tönis wird ein Sommertag, wie er auch typisch für Italien wäre. Kaum eine Wolke am Himmel, sagen die Meteorologen voraus. Tagsüber werden es fast 30 Grad, bis in den Abend hinein bleibt es mild. Es weht kaum Wind. Perfekte Bedingungen für eine Premiere, mit der die Kulturagentur Schneider-Watzlawik aus Krefeld den schönen, innerstädtischen Seulenhof kulturell beleben möchte.

Mitgastgeber ist die „Enoteca Bacco“. Gianni Trentin hat dort morgen Abend Spanferkel, Wein und italienisches Bier auf der Speisekarte.

Als Einstiegs—Motto haben die Watzlawiks „Italia Amore Mio“ gewählt und Riccardo Doppio, Sänger und Gitarrist, mit seiner Band nach St. Tönis eingeladen. Am Samstag singt und spielt er ab 19.30 Uhr auf der Bühne unter freiem Himmel im neu ausgeleuchteten Seulenhof. 199 Gäste können hautnah erleben, wie Doppio, der eine Stimme wie Eros Ramazotti haben soll, bekannte Popsongs interpretiert.

Sein Repertoire reicht von selbst geschriebenen poetischen Akustiksongs in italienischer Sprache über Flamenco-Stücke bis hin zu Coverversionen bekannter Soul-, Pop- und Rockhits. Man darf sich auf Klassiker voller Sehnsucht einstellen. Es gilt freie Platzwahl.

Der Vorverkauf ist gut angelaufen, es gibt aber noch Karten an der Abendkasse (pro Person 20 Euro), in der „Enoteca Bacco“, Hochstraße 26.

Ulla Schneider-Watzlawik will „neugierig machen auf neue Veranstaltungen an schönen Orten und Plätzen“.