1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

In Clörath regiert eine Multi-Majestät

In Clörath regiert eine Multi-Majestät

Der amtierende König Mike Kunze hat in der Region gleich mehrere hohe Ämter inne.

Anrath. Man könnte es auch eine Ämterhäufung im positiven Sinne nennen: Wenn die Schützen der St. Johannes Schützengesellschaft Clörath-Vennheide vom 31. Mai bis zum 4. Juni ihr Schützenfest feiern, werden sie von einem Doppel-König angeführt. König Mike Kunze ist nämlich seit kurzem auch König auf einer höheren Ebene — Bezirksschützenkönig des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften für den Bezirk Krefeld-Willich-Meerbusch

Er hatte am 28. April mit dem 159. Schuss diesen besonderen Vogel von der Stange geholt. Außerdem ist er auch gewählter Bezirksbundesmeister. Der König hatte im Mai 2017 mit dem 134. Schuss den Clörather Vogel herunter geholt. Der eigentlich in Meerbusch wohnende Kunze ist seit 2015 Mitglied der Clörather Schützen und der Gruppe „de Heitere“. Hauptberuflich ist der 42-jährige Gymnasiallehrer, er wird als König begleitet von seiner 27-jährigen Frau Melanie.

Als Bezirksbundesmeister kennt Mike Kunze die einzelnen Bruderschaften und Gesellschaften gut. Die „Schützen und die Leute in Clörath sind so nett und herzlich. Der Zusammenhalt unter allen Willicher Schützen ist toll“, beschreibt er die herausragenden Merkmale des Willicher Schützenwesens. Als Ministerpaare begleiten das Königspaar Georg Draack (30 Jahre) mit Frau Nadine (36 Jahre) sowie Markus Berger (40 Jahre) mit Frau Alexandra (39 Jahre).

Auch Minister Draack ist seit 2010 Mitglied bei „de Heitere“, außerdem ist der selbstständige Elektrotechnikmeister auch ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Willich/Löschzug Clörath aktiv. Minister Markus Berger war 2014 König der Schützengesellschaft und kann somit den neuen König sicher gut beraten. Außerdem ist er Schießmeister in der Gesellschaft. Das Königshaus wird mit Königsoffizier Christian Maritzen vervollständigt. Er ist ebenfalls in der Gesellschaft aktiv — als Schriftführer des Vorstandes.

Traditioneller Auftakt des Clörather Festes war bereits am 29. April — mit dem Schießen um den Jakob-Snellen-Gedächtnispokal. Siegerin bei den Einzelschützen war Annette Hegger, Zweitplatzierte wurde die amtierende Schützenkönigin Melanie Kunze, gefolgt von Markus Berger und Mike Kunze.

Am 31. Mai steht zuerst der Schützen-Nachwuchs im Mittelpunkt: Die Jugend- und die Schüler-Abteilung schießen um die Ämter des Jugend- und des Schülerprinzen. Am 1. Juni laden die Schützen alle Nachbarn in der Honschaft und weitere Gäste zur großen Fete „Clörath brennt“ in das Festzelt — für die Unterhaltung sorgt DJ Norbert.

Der 2. Juni beginnt zuerst feierlich mit der Kranzniederlegung und der Festmesse — ab 19.30 Uhr laden die Schützen zum Schützenball in das Festzelt. Die großen Paraden finden in Clörath traditionell am Sonntag statt — beginnend mit der Königsparade am Vormittag, zu der zahlreiche Gäste nach Clörath kommen. Auch diese Parade wird feierlich — die Musikgruppen spielen den „Großen Zapfenstreich“. Es folgen der Frühschoppen und schließlich die Abendparade, bevor es zum Königs-Galaball ins Festzelt geht.

Am Montag (4. Juni) wird es dann spannend: Um 17 Uhr beginnt der Königs-Vogelschuss. Und zum Ausklang wird hoffentlich auf der Schiessanlage der neue König gekrönt.