Bürgerbusverein Schiefbahn Gutscheine für Busfahrten in Schiefbahns Geschäften

Schiefbahn · Der Bürgerbusverein Schiefbahn bietet gemeinsam mit den Einzelhändlern im Ort Gutscheine für Busfahrten als Weihnachtspräsent für Kunden an.

 Freuen sich über die Aktion: Franz-Josef Stapel (Bürgerbus), Rainer Höppner (Werbegemeinschaft), Ulrike Ullmann (Bürgerbus), Kerstin Goertz (Tendenza) und Jürgen Weiler (Bürgerbus, v.l.).

Freuen sich über die Aktion: Franz-Josef Stapel (Bürgerbus), Rainer Höppner (Werbegemeinschaft), Ulrike Ullmann (Bürgerbus), Kerstin Goertz (Tendenza) und Jürgen Weiler (Bürgerbus, v.l.).

Foto: Norbert Prümen

(svs) Stolz hält Ulrike Ullmann, erste Vorsitzende des Bürgerbusvereins Schiefbahn, das kleine Heftchen in der Hand. Es ist eigentlich nicht viel mehr als eine gefaltete Karte in etwas schlankerem Schnitt. Diese trägt als Motiv ein Bild von Christbaumkugeln an einem Weihnachtsbaum. Eingeklebt ist ein kleiner Zettel mit der Aufschrift, es handele sich um einen Gutschein für eine Fahrt mit dem Bürgerbus. Die Vorderseite ziert der Name eines Geschäfts.

„Ich hatte vergangenes Jahr Weihnachten die Idee zu diesen Gutscheinen. Damals war es aber zu kurzfristig, und jetzt haben wir das umgesetzt“, erzählt die engagierte Ehrenamtlerin. Was sie in der Hand hält, ist einer von rund 750 Gutscheinen, die der Verein an 14 Geschäfte ausgegeben hat.

Der Hintergrund: „Wir haben die einzelnen Geschäfte angesprochen, und diese konnten dann für ihre Kunden Gutscheine bestellen. Diese kosten pro Stück für die Einzelhändler einen Euro. Sie werden als Geschenk den Kunden mitgegeben und haben eine Fahrt im Bürgerbus als Inhalt. Für die Geschäfte im Schiefbahner Ortskern ist das ein nettes Giveaway, die Kunden kommen gut nach Hause oder können den Gutschein später nutzen, und wir haben ein paar zusätzliche Karten verkauft und werden noch etwas bekannter. Alle gewinnen“, sagt Ullmann.

Die Ladeninhaber hätten zwischen 20 und 150 Gutscheine abgenommen. „Für uns ist das eine tolle Sache. Der Bürgerbus ist eine tolle Einrichtung, und neben den unmittelbaren Vorteilen ist es auch Ehrenamt, das total unterstützenswert ist. Allein daher sind wir davon angetan“, betont Rainer Höppner, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Ähnlich sieht es Kerstin Goertz, Inhaberin des Geschäfts Tendenza, unmittelbar an der Kirche, an der Hubertusstraße 13 gelegen. „Ich finde es eine tolle Idee, die Kunden freuen sich immer, wenn sie etwas mitbekommen. Ich kenne meine Kunden sehr gut und werde sie natürlich vor allem an Menschen aus Schiefbahn oder Willich ausgeben. Auch an solche, die nur mal zum Quatschen kommen. Das ist nicht an Umsatz gekoppelt. Es ist eine schöne Aufmerksamkeit“, sagt sie. Dass die Gutscheine kein Verfallsdatum haben, überzeugt sie ebenfalls. „Das ist bei uns genauso. So lange es uns gibt, gelten unsere Gutscheine. Alles andere sehe ich als Abzocke an“, betont sie und nahm eines der größten Pakete ab. „Sie ist aber nicht diejenige mit den meisten abgenommenen Gutscheinen“, sagt die Vorsitzende des Vereins augenzwinkernd.

Gedruckt übrigens wurden die Heftchen lokal. „Wir haben sie in Willich drucken lassen“, sagt Ullmann. So haben die kleinen Giveaways noch einen weiteren Nutzen für die Willicher Wirtschaft und sollten für ausschließlich freudige Reaktionen sorgen.

(svs)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort