1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Gratis: Coole Kultur „im Rucksack“

Tönisvorst : Gratis: Coole Kultur „im Rucksack“

Jugendliche können Detektiv-Grundkurs, Zeichen- und Foto-Workshop, Bodypainting und Lego-Stop Motion buchen.

Tönisvorst. Ist das herrlich, dass der Schüler seine Herbstferien schon sehen kann! Die Zeit, in der der schwere Toni einfach in der Ecke herumstehen kann, weil ihn niemand zur Schule tragen muss. Tönisvorst bietet allerdings im Oktober Zehn- bis 14-Jährigen einen Tausch an: Toni gegen Rucksack. Der ist richtig gut gefüllt, fühlt sich aber garantiert federleicht an. Denn drin steckt Kultur mit Spaßgarantie. Acht verschiedene Angebote finden an drei Veranstaltungsorten statt.

Im „Haus“ von Carmen Alonso, Chefin der Stadtbücherei, taucht Tobias Bungter auf. Der Autor der Krimireihe „Leo und Leo“ bietet einen Workshop rund um das Thema „Krimis schreiben“ an. Wer Geheimcodes faszinierend findet und vor Spannung nicht davon läuft, sollte sich einen Mitmach-Platz buchen: Grundkurs für Detektive mit Tobias Bungter, 11. Oktober, 10.30-12 Uhr, Stadtbücherei (Anmeldung dort).

In den Räumen voller Buchregale macht’s bald auch klick, wenn Nele Niemann zu ihrem Foto-Workshop „Das bin ICH“ bittet. Sie schärft den Blick fürs Gegenüber und dessen Individualität abseits aller Posen und Selfie-Langweiler. Wer Lust hat, das Fotografieren tiefsinniger zu ergründen, meldet sich in der Bücherei an: Foto-Workshop „Das bin ICH“, Nele Niemann, 12. Oktober, 10-13 Uhr, Bücherei.

Wir bleiben am (H)Ort der Bücher, holen aber Stifte ’raus: Birgit Menzel sagt „Willkommen in der AndersWelt“ . In ihrem Zeichenworkshop werden Kinder Elfen, Zwerge und Fabelwesen entdecken, skizzieren und zeichnen. Wer Harry Potter-Welten mag und auch mal fabelhafte Wesen erschaffen möchte, reserviert das: Willkommen in der AndersWelt, Birgit Menzel, 18. Oktober, 10-13 Uhr, Bücherei.

Birgit Menzel ist auch im Treffpunkt JFZ anzutreffen. Dort will sie mit Hilfe von Farbe Hände und Füße in Landschaftsbildern verschwinden lassen. Ihr Bodypainting für Kinder ist buchbar im Jugendfreizeitzentrum in St. Tonis:

Bodypainting-Aktion, 14. Oktober, 15-17.30 Uhr, im JFZ

Wer Rap mag, den Rhythmus des Sprechgesangs, seine Texte und Musik, der ist im JFZ am 20. Oktober genau richtig und kommt vielleicht groß raus. Denn in Co-Produktion mit der Rapschool NRW schreiben Teilnehmer eigene Texte und nehmen sie mit HipHop-Beats im mobilen Tonstudio auf. Bei wem es gefunkt hat, lässt sich auf die Teilnehmerliste setzen:

Rapschool NRW, 20. Oktober, 12 bis 17 Uhr, im JFZ

Für Besucher des Vorster Jugendtreffs ist auch viel Kreativität im Rucksack. Hans Lamken kommt. Der Mann entwirft Taschen oder motzt sie auf, indem er aus Dingen, die andere wegwerfen, eine alte Jeans zum Beispiel, angesagte Modelle entwirft. Wenn dieses Upcycling nun angesagt ist, meldet man sich in Vorst:

Tasche und Rucksack mal anders mit Hans Lamken, 20. Oktober, 15 bis 20 Uhr.

Für die nächste Veranstaltung verlangsamen wir das Tempo. Denn bei „Lego — Stop Motion“ mit André Linhoff wird eine Geschichte geschrieben und verfilmt. Dazu übernehmen Lego-Figuren die Rollen. Damit sie sich im Film bewegen, müssen sie hingestellt, fotografiert, dann weiter bewegt, wieder fotografiert werden und so weiter. Wer wissen will, wie die Fotos laufen lernen, sollte schnell sein. St. Tönis ist ausgebucht, in Vorst gibt’s noch Plätze:

Lego — Stop Motion, André Linhoff, 12. und 13. Oktober, jeweils 12-17 Uhr, im Jugendtreff Vorst (Anmeldung dort)

Carmen Alonso wirbt für rege Resonanz: „Hier können die Jugendlichen völlig frei kreativ sein.“ In der Rucksackzeit ist ja kein Lehrer in Sicht.