1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Girls' Day: Für einen Tag in eine neue Welt geschaut

Girls' Day: Für einen Tag in eine neue Welt geschaut

Vanessa und Anna lernen für einen Tag den Beruf des Fotografen kennen. Sie sind begeistert.

St. Tönis. „Es war ein klasse Tag mit vielen Informationen“, darin sind sich Vanessa Bauer und Anna Peters einig. Die 14-jährigen Schülerinnen des St. Bernhard Gymnasiums in Schiefbahn nutzen am Donnerstag den „Girls’ Day“ und verbrachten ihn im St. Töniser Fotostudio von Ira und Thomas Ingenpaß.

Von 8.30 bis 18.30 Uhr lernten die beiden Freundinnen jede Menge über die Fotografie und konnten feststellen: Ein Männerberuf ist es eigentlich nicht. Das Beste Beispiel hatten die Mädchen an Ira Ingenpaß, die selber Fotografenmeisterin ist. „Es heißt zwar immer der Fotograf, aber im Prinzip wird der Beruf von Frauen und Männern gleich stark ausgeübt“, sagt Thomas Ingenpaß.

Mit Ira Ingenpaß ging es hinaus, unter anderem nach St. Tönis, wo Außenaufnahmen für ein Magazin geschossen wurden. „Wir fotografieren beide gerne und da passte es gut, dass wir beim Girls’ Day einmal in einen Beruf hineinschnuppern konnten, der uns gefällt“,sagt Vanessa.

Dass sie selber soviel machen durften, überraschte die Schülerinnen. „Es ist schon etwas anderes mit einer solchen Profikamera fotografieren zu dürfen“, sagt Anne mit strahlenden Augen.

Aber nicht nur Fotografieren stand auf dem Programm. Die Bildbearbeitung am Computer durch die verschiedenen Programme gehörte ebenfalls dazu: Wie ein biometrisches Passbild aussehen muss und auf was es beim Fotografieren ankommt.

Am Ende konnte Ira Ingenpaß viel Lob verteilen. „Vanessa und Anna waren mit Begeisterung bei der Sache. Ich denke, sie konnten eine Menge mitnehmen.“ Auch im nächsten Jahr wollen sie und ihr Mann wieder Mädchen für den Beruf des Fotografen begeistern.