Holocaust-Gedenktag : "Nie wieder" — Willich erinnert an die Opfer des Holocaust

Im kleinen Rahmen wurde auch in Willich der Opfer der Nazi-Herrschaft gedacht.

Bürgermeister Christian Pakusch und Vertreter der Willicher Bildungskooperation legten zum Gedenken an die Willicher Opfer des Holocaust einen Kranz am zentralen Mahnmal auf dem Areal des Schiefbahner St. Bernhard-Gymnasiums nieder. Der Stadtarchivar Bernd Holzenthal und Bernd-Dieter Röhrscheidt verfassten gemeinsam das Buch „Die Geschichte der Juden in Willich.“ Beide setzen sich seit Jahren für das Erinnern an das Grauen  des dritten Reiches ein. Bernd-Dieter Röhrscheid erinnerte daran, dass mit Berta Rübsteck und ihrer 13jährigen Tochter Ruth, Moses Grünewald und Sieghard Cassel auch Willicher Juden von den Nazis ermordet wurden.