1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

GdG Kempen-Tönisvorst plant Veranstaltungen zum Jahresthema: „Schöpfung – Gott bewahre“

GdG Kempen-Tönisvorst : Kirchen laden zum Kindermusical und zur Diskussion

Unter dem Thema „Schöpfung – Gott bewahre“ hat die GdG ein Veranstaltungsprogramm zusammengestellt.

. In ein paar Tagen liegt er in den Kirchen der katholischen Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Kempen-Tönisvorst aus, der Flyer, der auf die Veranstaltungen der Kirchengemeinden zum Jahresthema „Schöpfung“ hinweist. „In Gottesdiensten und Gesprächsforen, Aktionen und Reflexionen wird thematisiert, welchen Beitrag die Kirchen und ihre Mitglieder zur Pflege des Klimas – lokal und weltweit – leisten können“, sagt Pfarrer Thomas Eicker, Leiter der GdG. Gott habe den Menschen den Auftrag gegeben, die Welt zu bewahren. „Wie kann das gehen im 21. Jahrhundert, in einer Zeit und auf einer Erde, die von vielen Spannungen, Gefährdungen und Ungerechtigkeiten gekennzeichnet sind?“, fragt der Pfarrer.

Jugendchor und Kitas in Tönisvorst führen ein Musical auf

Die Veranstaltungen wollen darauf Antworten finden. Los geht es am 6. März. Dann blickt der Weltgebetstag der Frauen aller christlichen Konfessionen auf die Auswirkungen des Klimawandels in Simbabwe. Die Gottesdienste sind in Christ König Kempen, Concordienplatz, 17 Uhr; evangelische Kirche St. Hubert, Feldweg, 16 Uhr; St. Cornelius St. Tönis, Kirchplatz, 16 Uhr und St. Godehard Vorst, Markt, 17 Uhr.

Das Musical „Der kleine Tag“ wird von der Kempener Gemeinde St. Mariae Geburt am 7. März, 18.30 Uhr, und am 8. März, 15 Uhr, in die Aula der Gesamtschule, Pestalozzistraße, aufgeführt. Karten gibt es im Pfarrbüro an der Judenstraße 14. Frühschichten zur Fastenzeit bietet St. Godehard Vorst vom 9. bis zum 13. März jeden Morgen um 6 Uhr in der Kirche an. Unter dem Motto „Laudato Si – verantwortlich für die Schöpfung“ gibt es einen meditativen Morgenimpuls mit Gebet und anschließendem Frühstück.

In Kempen laden die Gemeinden zu gemeinsamen Abendgebeten ein, bei denen Themen aus der Schöpfungsgeschichte im Mittelpunkt stehen: in Christ König am 18. März und in St. Josef am 29. März, jeweils um 18 Uhr. „Schöpfung feiern“ heißt es am 2. April, 19 Uhr, im Pfarrhaus St. Cornelius, Kirchplatz 17. Dort hält Judith Samson einen Vortrag zur Enzyklika des Papstes Franziskus, der eindringlich zum Kampf gegen die Klimakrise aufgerufen hat und eine Abkehr von der ausbeuterischen Wirtschaft fordert.

Im Mai gibt es ab Kempen eine Radtour zur Landesgartenschau nach Kamp-Lindfort, das Kindermusical „Noah unterm Regenbogen“ wird vom Jugendchor und den katholischen Kindertagesstätten in St. Tönis aufgeführt, und bei einer Kleidertauschparty in Kempen geht es darum, Ressourcen zu sparen. Und die Frage „Wie nachhaltig ist die Landwirtschaft?“ steht im Mittelpunkt einer Diskussionsrunde, zu der der GdG-Rat nach Vorst einlädt.

Diese und weitere Veranstaltungen wie meditative Wanderungen oder ein vegetarischer Kochabend, finden sich in dem Flyer und auf der Homepage der katholischen Gemeinschaft der Gemeinden unter: Red

www.gdg-kempen-tönisvorst.de

(RP)