NRW Schiefbahn spielt am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf

Willich-Schiefbahn · Wenn das mal nicht ein echter Leckerbissen ist: Die Fußballer des Sportclubs 08 Schiefbahn spielen am kommenden Samstag gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Beide Clubs haben kurzfristig ein Testspiel vereinbart.

Das Team aus Schiefbahn freut sich auf das Spiel gegen die Profis.

Das Team aus Schiefbahn freut sich auf das Spiel gegen die Profis.

Foto: SC Schiefbahn 08

Los geht es um 14 Uhr im Stadion an der Siedlerallee.

Christian Cichon, ein Schiefbahner Spieler und Unternehmer, hat seine Kontakte spielen lassen und das Spiel ermöglicht: Als Sponsor der Fortuna hat Cichon das Vorbereitungsmatch eingefädelt. „Vitamin B schadet nicht“, sagt Trainer Daniel Klinger trocken. Seine Mannschaft geht mit wenig Vorbereitung in den Vergleich: „Wir haben seit über sieben Monaten kein Spiel mehr bestritten. Die Hauptsache ist, dass sich am Samstag keiner verletzt.“

Im Oktober letzten Jahres wurde die Bezirksliga-Saison abgebrochen. Bis dahin war Schiefbahn auf dem ersten Tabellenplatz. Seit dem Abbruch lief nicht viel: „Wir durften nicht mit der Mannschaft trainieren. Die Jungs waren regelmäßig joggen, viel mehr war nicht möglich“, erzählt Coach Klinger. Seit drei Wochen sind sie nun wieder gemeinsam auf dem Fußballplatz und üben fleißig. Gegen Düsseldorf ist Klingers Team klarer Außenseiter. „Klar wird es schwer, aber wir wollen uns nicht abschlachten lassen. Ein Ehrentreffer wäre schön.“

Fortuna Düsseldorf hatte keinen Lockdown: Die Profis spielten in der Zweiten Bundesliga und beendeten die Spielzeit nach 34 Spieltagen auf Rang fünf. Daheim  waren die Landeshauptstädter das zweitbeste Team der Liga - lediglich Aufsteiger Bochum holte auf eigenem Platz mit 38 Zählern einen Punkt mehr. Auswärts aber tat sich Düsseldorf mit nur 19 Punkte in 17 Spielen schwer. Zu wenig für einen Club mit Aufstiegsambitionen. Am letzten Spieltag kassierte die Fortuna eine 2:3-Auswärtsniederlage bei Greuther Fürth und verhalf dem Konkurrenten gleichzeitig zum direkten Aufstieg in die oberste Spielklasse. Im DFB-Pokal scheiterte Düsseldorf schon früh in der zweiten Runde gegen Rot-Weiß Essen. Gegen den Regionalligisten verlor der Favorit 2:3.

Nach der Saison musste Uwe Rösler seinen Trainerstuhl räumen. Neuer Chefcoach ist Christian Preußer. Der 37jährige Fußballlehrer ist zuletzt mit der zweiten Mannschaft des SC Freiburg von der Regionalliga in die Dritte Liga aufgestiegen. Davor war er bei Rot-Weiß Erfurt im Nachwuchsleistungszentrum beschäftigt. Für Preußer ist das Engagement bei der Fortuna ein großer Sprung auf der Karriereleiter. Sein Vertrag läuft zunächst für zwei Jahre bis Ende Juni 2023.

 Egal wie das Spiel ausgeht, Schiefbahn darf sich auf ein kleines Fußballfest freuen. 500 Zuschauer sind erlaubt. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Ein Teil der Eintrittsgelder wird dem Projekt „Schützen helfen‘‘ gespendet.  Aufgrund der begrenzten Parkplatzkapazität sollten Besucher nicht mit dem PKW anreisen.