Benefiz-Turnier in Anrath : Benefiz-Hobby-Fußballturnier findet im Juli zum 45. Mal statt

Zum nunmehr 45. Mal geht das Benefiz-Hobby-Fußballturnier der Sportfreunde 2000 an den Start. Am 6. Juli ist es auf der Anrather Donkkampfbahn wieder so weit. Von 11 bis 17 Uhr läuft das Fest für die ganze Familie.

Ab sofort können sich Mannschaften anmelden.

Startberechtigt sind reine Hobbyfußballmannschaften jedweder Art, angefangen vom Kegelclub über den Schützenverein bis hin zum Freundeskreis. Sie alle können beim Benefiz-Hobby-Fußballturnier mitspielen, das diesmal für die Löwenkinder an den Start geht. Spieler, die in der Kreisliga B oder höher spielen, dürfen allerdings nicht starten. Es handelt sich um ein Kleinfeldturnier, daher sind sechsköpfige Mannschaften, bestehend aus fünf Feldspielern und einem Torwart, angesagt. Die Teilnahme kostet pro Mannschaft 30 Euro. Schirmherr des Turniers ist Willichs Bürgermeister Josef Heyes, der die Fußballspiele auch besuchen wird. Neben den Spielen wird gegrillt, es gibt ein Kuchenbüfett, und es lockt eine Tombola.

Bei den bisherigen Turnieren
kamen 59 528 Euro zusammen

„Bislang haben wir mit unseren Turnieren 59 528 Euro erspielt. Damit konnten wir unterschiedlichsten Vereinen, Gruppierungen und Einzelpersonen helfen“, berichtet Stefan Commans, Vorsitzender der Sportfreunde. In diesem Jahr haben sich die Sportfreunde für den Verein Löwenkinder entschieden. Was vor 33 Jahren als Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder startete – gegründet von betroffenen Eltern –, ist heute eine Organisation, die nicht nur krebskranken Kindern und deren Familien hilft, sondern auch chronisch kranke und schwer mehrfach behinderte Kinder unterstützt. Zudem fließt Geld in Kinderhospize, zur Deutschen Knochenmarkspender-Datei und in gezielte Forschungsprojekte, damit nach neuen Therapien bei Krebserkrankungen geforscht werden kann. „Wir freuen uns sehr, dass die Sportfreunde uns mit ihrem Fußball-Benefiz-Turnier unterstützen“, sagt Peter Gruhl vom Vorstand der Löwenkinder.

Mannschaften, die mitspielen möchten, können sich ab sofort an Stefan Commans, Telefon 02156/2011, wenden. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über die Internetseiten der Sportfreunde anzumelden. Anmeldeschluss ist der 28. Juni. Mitspielende Mannschaften müssen am Spieltag bereits eine halbe Stunde vor Turnierbeginn zum Einchecken vor Ort sein. Für sie beginnt der Spieltag damit um 10.30 Uhr. Auch Firmen, die Preise für die Tombola stiften möchten, können sich bei Stefan Commans
melden.

www.sportfreunde2000.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung