1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willich: „Für Willich“ ist neu im Stadtrat

Willich : „Für Willich“ ist neu im Stadtrat

Es gibt eine neue Ratsfraktion in Willich. Detlef Nicola wurde zu ihrem Vorsitzenden gewählt, seine Stellvertreterin ist Theresa Stoll.

Willich. Ab sofort gibt es eine neue Ratsfraktion: „Für Willich“ hat sie sich genannt und besteht aus den ehemaligen SPD-Ratsvertretern Theresa Stoll, Detlef Nicola und Martin Dorgarthen.

Am vergangenen Mittwoch haben die drei „Rebellen“, die im November im Streit die SPD-Fraktion verlassen hatten, Bürgermeister Josef Heyes schriftlich über die Gründung informiert. Noch am gleichen Abend gab Heyes dies an die Mitglieder des Ältestenrates weiter. Zum Fraktionschef von „Für Willich“ wurde Detlef Nicola gewählt, seine Stellverteterin ist Theresa Stoll, Martin Dorgarthen führt die Geschäfte. Man lege erst einmal mit dieser kleinen Mannschaft los, „es gibt aber Anfragen von möglichen sachkundigen Bürgern, zu uns zu stoßen“, berichtet der ehemalige Willicher SPD-Vorsitzende Nicola.

Ursprünglich sollte erst im nächsten Jahr über die Gründung einer eigenen Fraktion entschieden werden. Doch nach Rücksprache mit der Verwaltung habe man sich dazu schon jetzt entschlossen, so Nicola: Ohne Fraktion habe man zu wenig Handlungsmöglichkeiten, könne keine eigenen Anträge auf die Tagesordnung setzen und werde über viele Dinge gar nicht informiert. „Außerdem muss die neue Fraktion ja auch im Haushalt der Stadt für 2018 berücksichtigt werden“, so Nicola.

Mit der politischen Arbeit so richtig beginnen will „Für Willich“ zum 1. Januar. Was man sich inhaltlich vorgenommen hat, soll am Montag im Rahmen eines Pressegesprächs erläutert werden.