Flanieren, genießen — und abkühlen

Auch wenn der Willicher Markt wegen der Bauarbeiten nur teilweise zu Verfügung stand, war das Blütenfest ein Erfolg. Das Angebot reichte von Beatles-Songs bis zum Kindertrödel.

Willich. Gleich voran: Das fünfte Blütenfest im Zentrum von Alt-Willich war ein voller Erfolg. Und das, obwohl der Markt, bedingt durch die Bauarbeiten, nur zu einem kleinen Teil zur Verfügung stand. Das Zentrum war diesmal der Kaiserplatz. Der hatte einen entscheidenden Vorteil bei Temperaturen von über 25 Grad: Die Wasserrinne stand vor allem bei den kleinsten Besuchern ganz hoch im Kurs.

Flanieren, genießen — und abkühlen

Los ging es am Freitag mit der After-Work-Party. Das DJ-Team, bestehend aus Holger Hellwig, Jörg Hendricks und Simon Prächtel, sorgte mit seiner Musikauswahl schnell für Partystimmung. Anschließend spielten die Jungs der Willicher Formation „McLennon“ vor allem Beatles-Songs.

„Flagge zeigen für Freundschaft, Miteinander und Toleranz“ — unter diesem Motto hatte die Willicher Künstlerin Anne Fiedler mit neun Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren plakative Bilder geschaffen, eben zu den Themen Freundschaft und Toleranz. Daraus entstanden drei Fahnen, die gestern Vormittag übergeben wurden und sehr bald vor dem Rathaus am Kaiserplatz im Wind wehten.

Der Wind war es, der die Hitze gestern erträglich machte. Schattenplätze waren dennoch besonders begehrt. Vor den beiden Eisdielen bildeten sich lange Warteschlangen. Neben der Außengastronomie profitierten die Geschäftsleute vom verkaufsoffenen Sonntag. Die Sonne schien auch Preise zum Schmelzen zu bringen: Vom T-Shirt bis zur Gleitsichtbrille gab es vieles zu Rotstiftpreisen.

Cordula Schmidt und die City-Managerin Christel Holter versorgten die Besucher mit Informationen über das Kulturprogramm der Stadt wie die Schlossfestspiele, die nächsten Monat beginnen. Arno Struppat von „De Bütt“ warb unter anderem für die erste Aqua-Fitness-Nacht, die am 26. Mai in der Zeit von 19 bis 23 Uhr stattfindet. Am 14. Juli wird im Freizeitbad die große Sommer-Pool-Party gefeiert — hoffentlich bei ebenso schönem Wetter wie gestern.

Die Peterstraße wurde zu einer in Sonnenlicht getauchten Flaniermeile. „Das ist schöner hier als auf der Königsallee“, sagte eine Besucherin. In den Räumen der Altenhilfe Willich, die ihr 30-jähriges Bestehen feiert, gab es Kaffee und Kuchen. „Wir sind auf der Suche nach Ehrenamtlern“, sagte der Vorsitzende Michael Rieve. Gefragt seien Kräfte, die ständig zur Verfügung stehen, aber auch solche, die die alten Menschen mit einzelnen Projekten erfreuen und fordern.

Am Rande des Kaiserplatzes bot Anja Hausmann aus Schiefbahn Kindertrödel feil. Auf der Friedrichstraße gab es weitere Freizeit-Trödler mit ihren vielfältigen Angeboten. Zwar wurde auch für den Thermomix geworben, für Fliegengitter und neue Fenster. Aber es gab nicht nur kommerzielle Angebote: Toni Linden, stellvertretender Vorsitzender der Budo-Abteilung der DJK-VfL Willich, ließ zehn Jungs und Mädchen einfache, aber auch schon recht komplexe Würfe zeigen.

Neben den Läden hatten auch sieben Ateliers ihre Pforten geöffnet. So mangelte es unterm Strich an nichts, was zu einem schönen Wochenende dazugehört.