Fitte Ausbildung in Halle 22

Fitte Ausbildung in Halle 22

Das Team wurde um fünf Nachwuchskräfte verstärkt: Zwei Azubis und drei Studenten.

Willich. So viele Azubis gab es noch nie im Willicher Fitness- und Gesundheitsstudio Halle 22. Drei Bachelor-Studenten und zwei Auszubildende für den Beruf Sport- und Fitnesskaufmann haben in diesem Jahr angefangen.

Verena Braunöhler und Fabian Eßers belegen an der Kölner Hochschule für Gesundheit und Prävention den Studiengang „Bachelor Fitnesstraining“, Julia Kück strebt den Abschluss „Bachelor für Fitnessökonomie“ an.

Die 34-jährige Verena Braunöhler aus Niederkrüchten hatte 14 Jahre im Bereich Werbung gearbeitet und wollte noch einmal neu anfangen: „Sport hat mich immer interessiert und ich arbeite gerne mit Menschen“, erzählt sie.

Schon vor Studienbeginn hat sie sich auf die Arbeit vorbereitet und zum Beispiel Trainerlizenzen erworben. Julia Kück (20 Jahre) und Fabian Eßers (22 Jahre) kennen den Betrieb bereits aus Sicht der Praktikanten.

Für die beiden kaufmännischen Azubis Fabian Schaaf und Richard Wiesenhütter (beide 21 Jahre) ist die Ausbildung in der Halle der Start in das Berufsleben.

Alle „Neulinge“ im Team werden die verschiedenen Bereiche des Studios und des nahe gelegenen „EasyFit“ kennenlernen und dort eingesetzt, erklärt Studioleiter Thomas Mathes.

Die Halle bildet seit neun Jahren aus und es gibt mehrere Gründe dafür: „Wir begrüßen es sehr, dass in der Branche mehr Wert auf Qualität und Beratung gelegt wird, denn heute kommen die Kunden mit anderen Ansprüchen zu uns“, erläutert Mathes. Ein Studio sei heute ein Präventions-, Gesundheits- und Reha-Dienstleister.

Eine Studioleitung dürfe aber die Mitglieder nicht ohne unterstützende Betreuung einfach so „stemmen“ lassen. Trotz hochmoderner Geräte können unpassenden Einstellungen und falschen Bewegungen Schäden verursachen.

Daher lege man Wert darauf, dass Fachkräfte darauf achten, wie die Leute trainieren. Außerdem brauche man auch im Bereich der Kursleitung qualifizierte Trainer. Die Studenten werden in fachlichen Fragen von Mandy Gieseler angeleitet, für den betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Teil der Ausbildung ist Karin Schaath zuständig.

Die Nachwuchsgruppe wird komplettiert Theresa Töller, die im zweiten Semester Bachelor für Gesundheitsmanagement studiert. Bachelor Simon Deuß ist vor einigen Tagen fertig geworden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung