1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Feuerwehr: Hebben und Kottal führen nun den Löschzug Vorst

Löschzug Vorst : Hebben und Kottal führen Löschzug

Personeller Neuanfang geglückt: An der Spitze des Löschzugs Vorst der Freiwilligen Feuerwehr stehen weiter erfahrene Kräfte.

Die Nachricht dürfte die Bürger des Stadtteils und die Angehörigen der Gesamt-Feuerwehr freuen und entspannen: Der Löschzug Vorst der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst hat offiziell eine neue Führung.

Brandinspektor Kai Hebben und Oberbrandmeister Stephan Kottal, beide erfahrene Feuerwehrleute, so Feuerwehr-Sprecher David Bräuning in einer Mitteilung, übernehmen die Spitzenämter. Chemieingenieur Hebben (39) tritt als Löschzugführer die direkte Nachfolge von Toni van Cleef an und zugleich in die Fußstapfen seines Vaters Heribert. Dieser stand dem Vorster Löschzug von 1994 bis 2010 vor und war bis zu seinem Tod 2013 als Ehrenlöschzugführer geschätzt.

Der zweite „neue“ Mann an der Spitze ist Maschinenbautechniker Kottal, 37. Im Beisein von Bürgermeister Thomas Goßen ernannte Feuerwehrchef Rolf Peschken Hebben und Kottal. Jens Griese wurde nach erfolgreicher Teilnahme an einem Führungslehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster zum Stadtbrandinspektor befördert. Durch die Besetzung der drei Funktionen soll „die zukunftsfähige Ausrichtung als ehrenamtliche Feuerwehr in Tönisvorst ausgebaut“ werden.

Peschken wünschte dem Trio viel Erfolg bei der Bewältigung ihren Tätigkeiten, mahnte sie zum verantwortungsvollen Umgang mit den ihn anvertrauten ehrenamtlichen Einsatzkräften. Peschken selbst sieht seinem Abschied entgegen. Er hat Goßen gebeten, ihn aus familiären Gründen  schnellstmöglich von seiner Aufgabe zu entbinden. Der Stadtrat entscheidet wahrscheinlich am 23. Juni über die Nachfolge.

Die Personalien bedeuten einen kollegialen Neustart, nachdem im November eine Kommunikationskrise unter den Führungskräften der  Feuerwehr zu Tage getreten war.