Familienzentrum Marienheim in St. Tönis Barbara Bischoff mit Karnevalsparty verabschiedet

St. Tönis · Sechs Jahre lang leitete die Pädagogin das Familienzentrum Marienheim in St. Tönis. Zum Januar übernimmt Alexa Zerreich die Leitung der Einrichtung.

Barbara Bischoff wurde mit einer karnevalistischen Überraschungsparty verabschiedet.

Barbara Bischoff wurde mit einer karnevalistischen Überraschungsparty verabschiedet.

Foto: Horizonte

(msc) „Rente alaaf“ und „Schön, dat du do bes“ stand auf großen Bannern, Prinzessinnen und Pandabären tanzten mit den als „Barbara“ verkleideten Erzieherinnen. Ein Erzieher hatte statt der dunklen die blonde Perücke gewählt und erschien als Heino. Seit dem 1. Januar 2018 leitet Barbara Bischoff das Familienzentrum Marienheim in St. Tönis. Nun wurde sie von ihrem Team mit einer Überraschungsparty verabschiedet.

Sylwia Digiacomo griff kurzerhand zum Mikro, damit ihre Abschiedsworte besser zu Gehör kamen. Die Geschäftsführerin der gemeinnützigen Trägergesellschaft Horizonte, auf die der Katholische Kirchengemeindeverband Kempen/Tönisvorst die Einrichtung 2017 übertragen hat, dankte Bischoff für die vergangenen Jahre: „Den freundlichen Umgang miteinander und die gute und stets auf Augenhöhe ausgerichtete Kommunikation habe ich immer an Ihnen geschätzt. Mit Ihrem Erfahrungsschatz und Engagement haben Sie den Kitaalltag bereichert, wir werden Sie vermissen.“

Es sei ein Glück gewesen, dass Bischoff sich vor sechs Jahren dazu entschied, nicht mehr von St. Tönis nach Köln pendeln zu wollen. „Auch wenn die Stadt zu Ihnen als Karnevalistin passte“, ergänzte Digiacomo lachend. In Köln war Bischoff bei der Fröbel-Gruppe als pädagogische Fachberatung für 16 katholische Kitas im Ruhrgebiet verantwortlich. Zuvor hatte sie bereits mehrere Jahre Leitungserfahrung gesammelt. Insgesamt blickt sie auf 41 Berufsjahre in der frühkindlichen Bildung zurück. Gemeindereferentin Stefanie Müller, die das Familienzentrum pastoral begleitet, zitierte frei nach dem Propheten Ezechiel: „Wie eine Blume bist du gewachsen und hast hier in der Kita ganz viel zum Blühen gebracht.“ Sie dankte der Pädagogin für die gemeinsamen wertvollen Jahre. Bischoff – sichtlich gerührt – hatte mit so einer Abschiedsparty nicht gerechnet. „Das war wirklich eine Überraschung“, sagte die mit Krönchen und Scherpe geschmückte 62-Jährige, die zum Jahresende noch Geburtstag feiert.

Zum Jahreswechsel übernimmt Alexa Zerreich die Leitung

In ihrer Wahlheimat St. Tönis ist Bischoff inzwischen eine feste Instanz. „Wenn wir essen gehen, nicken ihr immer wieder Menschen zu. Das ist der Papa oder die Mama von …, heißt es dann“, berichtete ihr Lebensgefährte. Gemeinsam geht es jetzt erst einmal in den Urlaub, bevor im nächsten Jahr geheiratet wird.

Zum 1. Januar übernimmt Alexa Zerreich die Leitung des Familienzentrums an der Rue de Sées. Die 40-Jährige gehört seit 2015 zum Kita-Team.

(msc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort