Ein ganzes Leben bei der Freiwilligen Feuerwehr

Ein ganzes Leben bei der Freiwilligen Feuerwehr

Ludwig Neetix wird morgen 90 Jahre alt. Seit 75 Jahren ist er Mitglied der Wehr in Tönisvorst.

St. Tönis. Im St. Töniser Seniorenzentrum verbringt Ludwig Neetix in bemerkenswerter geistiger Frische seinen Lebensabend seit April 2013. Der Altersjubilar, der in Boisheim geboren wurde, jedoch seit 84 Jahren ein echter St. Töniser ist, vollendet am morgigen Sonntag sein 90. Lebensjahr. Er erwartet Besuch von der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst, denn in diesen Apriltagen 2018 ist er seit 75 Jahren Mitglied bei den Blauröcken und somit der dienstälteste St. Töniser Feuerwehrmann.

Er wuchs mit einem Bruder und einer Schwester auf. Er ergriff wie schon sein Vater zuvor den Beruf des Sattlers. Doch zu Beginn der 50er-Jahre wurde die Kundschaft weniger, denn die Zahl der Pferde ging zurück. Ludwig Neetix wechselte in den Großhandel Siempelkamp und war ab 1963 22 Jahre lang bei der Gemeinde St. Tönis beziehungsweise Stadt Tönisvorst als Fahrer eines Unimogs im Bauhof beschäftigt. Ebenso war er als Fahrer bei der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Aus gesundheitlichen Gründen musste er 1986 seine berufliche Tätigkeit beenden. 1966 heiratete er in St. Tönis. 47 Jahre lang war er mit „seiner Elisabeth“ zusammen, bis sie vor einigen Jahren starb.

In seiner Freizeit war Neetix nicht nur bei der Wehr im Einsatz, sondern als Fußballer auch beim Spielverein St. Tönis in der Jugend und bei den Senioren. Morgen wird der runde Geburtstag im Kreis der Familie gefeiert. mab

Mehr von Westdeutsche Zeitung