Diebe brechen in Milchautomat auf Driehsen-Hof in St. Tönis ein

Einbruch in St. Tönis : Diebe stehlen zwei Futterautomaten

Auf dem Driehsen-Hof haben sie zudem einen Milchautomaten beschädigt.

Marietta Driehsen ist verärgert. Auf dem Bauernhof ihrer Familie in St. Tönis haben Unbekannte am Wochenende den Milchautomaten beschädigt, eine Tür zu einem Lager aufgebrochen und zwei Futterautomaten mitgenommen. Es ist der fünfte Einbruch dieser Art, seit die Familie den Milchautomaten 2015 in Betrieb nahm. Für die Landwirte ist es „Ärger und Lauferei“, berichtet Marietta Driehsen, die den Hof mit ihrem Mann Heinrich und Sohn Markus betreibt. „Und die Diebe haben nur etwa fünf Euro erbeutet“, sagt die Landwirtin.

Auf ihrem Hof hat die Familie mehrere Automaten, an denen sich Menschen an sieben Tagen in der Woche und rund um die Uhr bedienen können. An einem können Besucher Glasflaschen kaufen und sie am nächsten mit Milch der rund 200 Kühe der Driehsens befüllen
lassen.

Die Polizei sichtet Bilder aus der Überwachungskamera

Dafür werfen sie Geld hinein, und entweder fließt die Milch so lange, bis der Betrag aufgebraucht ist, oder der Kunde nimmt schon vorher den Finger vom Knopf und erhält den restlichen Betrag zurück. Marietta Driehsen: „Ein Einbruch lohnt sich nicht. Wir leeren die Maschinen mehrmals täglich.“

Nachdem die Familie laut Marietta Driehsen seit dem letzten Einbruch „lange Ruhe gehabt“ hat, haben nun aber trotzdem wieder Unbekannte zugeschlagen; zwischen Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, und Sonntag, 8. Dezember, 6.30 Uhr, teilt die Pressestelle der Kreispolizei Viersen mit. Jetzt ist im Milchautomaten dadurch, dass daran herumgebrochen wurde, etwas verzogen, berichtet Marietta Driehsen, aber immerhin funktioniere er noch. „Der Verkauf geht weiter“, sagt die Landwirtin. Gleiches gelte für den Eierverkauf. Allerdings könnten Besucher momentan kein Futter für die Tiere des Streichelzoos auf dem Hof ziehen. „Die Futterautomaten haben sie aufgebrochen und mitgenommen“, berichtet Marietta Driehsen.

Zudem haben die Unbekannten die Tür zu einem Lager aufgebrochen – in dem sich allerdings nur leere Flaschen befanden. Die Landwirtin ärgert sich über den Schaden für nur wenige Euro Beute. Sie habe bereits neue Futterautomaten bestellt, in der kommenden Woche könnten sie geliefert werden.Die Landwirtin mutmaßt, dass die Einbrecher gestört wurden und deswegen nicht auch die Kasse des Milchautomaten mitgenommen haben. Die Polizei konnte am Montag noch keine nähere Angaben etwa zur Anzahl der Einbrecher machen. Es werde nun ein Video aus der Überwachungskamera des Driehsen-Hofs gesichtet. Laut Marietta Driehsen sind darauf vermummte Täter zu sehen. Hinweise an die Polizei unter Tel. 02162/3770.