1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Der Neurologe Björn-Pascal Bühn und der Psychiater Mahdad Teimoorian beziehen neue Räume in St. Tönis

Gemeinschaftspraxis mit Psychiater : Neuer Neurologe in St. Tönis

Die neue Gemeinschaftspraxis des Neurologen Björn-Pascal Bühn und des Psychiaters Mahdad Teimoorian an der Ringstraße in St. Tönis ist jetzt größer und barrierefrei. Sie gehört zum MVZ.

Er ist der Ansprechpartner bei Krankheitsbildern wie Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, Multiple Sklerose, Epilepsie, Parkinson oder einem Schlaganfall, der Neurologe. Seit Oktober gibt es mit Björn-Pascal Bühn erstmals einen solchen Facharzt in St. Tönis. Nun sind er und sein Kollege, der Psychiater Mahdad Teimoorian, in neue Praxisräume gezogen.

Es riecht nach Farbe in der fast 200 Quadratmeter großen Praxis. An den Wänden fehlen noch einige Lampen, und nicht alle Kartons sind ausgepackt, aber das Wartezimmer, die Besprechungszimmer und die Untersuchungsräume der beiden Ärzte sind eingerichtet und voll funktionsfähig. Seit Oktober arbeiten der Facharzt für Neurologie und der Facharzt für Psychiatrie bereits gemeinsam an der Ringstraße 4. Jetzt sind sie im selben Haus auf die erste Etage gezogen. „Wir haben mehr Platz und einen Fahrstuhl, der bis vor die Praxistür fährt“, erläutert Bühn. Besonders für die älteren Patienten sei das ein Vorteil.

Björn-Pascal Bühn ist 33 Jahre alt und wohnt in Moers. Bevor er im Oktober die Praxisgemeinschaft mit Mahdad Teimoorian einging, hat er im Maria-Hilf-Krankenhaus der Alexianer in Krefeld gearbeitet. Der junge Arzt bringt sechs Jahre Berufserfahrung mit. Wie viele andere Ärzte in Tönisvorst gehört er dem MVZ an, dem medizinischen Versorgungzentrum der Alexianer. Geschäftsführerin Franziska Seefeld freut sich über die Entscheidung des Arztes, sich in St. Tönis niederzulassen. „Das war ein Puzzlestück, das uns noch fehlte“, sagt die Geschäftsführerin. Nun sei das Angebot des MVZ rund und die medizinische Versorgung für die Bevölkerung in Tönisvorst breit und gut aufgestellt.

Für das MVZ, das wie eine große ärztliche Gemeinschaftspraxis organisiert ist, sind Ärzte und Ärztinnen der Fachrichtungen Allgemeinmedizin, Chirurgie, Orthopädie, Psychiatrie, Neurologie und Urologie tätig. Fachübergreifende Versorgung, optimale Vernetzung und kurze Wege seien dadurch gewährleistet, sagt Franziska Seefeld. Bei Björn-Pascal Bühn und Mahdad Teimoorian sind die Wege besonders kurz. „Es bietet sich an, eine Praxis zu teilen, denn es gibt viele Überschneidungen bei den Krankheitsbildern“, sagt Bühn. Depressionen, Demenzerkrankungen oder Schmerzsyndrome könnten sowohl neurologische als auch psychiatrische Ursachen haben.

Zu erreichen sind die beiden Fachärzte an der Ringstraße 4 von montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr sowie montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Offene Sprechstunden ohne Termin werden dienstags und donnerstags zwischen 9 und 11 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr angeboten. Telefonische Anfragen: 02151/3341670.