1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Der DJK/VfL Willich hatte zu seinem 100-jährigen Bestehen zum Breitensportfestival ins Sport- und Freizeitzentrum eingeladen.

DJK/VfL Willich : Sport und Spaß für Jedermann

DJK/VfL Willich feiert 100-jähriges Bestehen mit einem großen Breitensportfestival.

Aus den Lautsprechern tönte Musik, und Kinder sowie Erwachsene zeigten ihre Freude und ihren Kampfgeist an verschiedenen Stationen auf dem Willicher Sportplatz. Von Fußball über Tauziehen und Riesenkegeln bis Sackhüpfen wurde beim Breitensport-Festival des DJK/VfL Willich, der in diesem Jahr mit vielen Aktionen sein 100. Jubiläum feiert, am Sonntag beinahe jede Sportart vorgestellt und ausprobiert. Von 11 bis 16 Uhr konnten Besucher an zehn Stationen ihre sportliche Leistung unter Beweis stellen, und so wurde bei trockenem Wetter die gesamte Außenanlage des Sportzentrums genutzt.

Auf dem Basketballfeld wurde das Dribbeln geübt, auf dem Rasenplatz bewegte man sich in Säcken hüpfend fort, und auf der 400-Meter-Bahn wurde ein Kartoffellauf veranstaltet. Auf Wunsch konnte hier jede Sportart einmal ausprobiert werden. In Teams aus Erwachsenen und Kindern konnten sich die Gäste an jeder Station einen Stempel für ihren Laufzettel verdienen und gleichzeitig einiges über zehn Jahrzehnte Vereinsgeschichte erfahren. Mit Fakten über jede Sportart erhielt man einen guten Einblick in die vielfältige Sportgeschichte des Vereins.

Angeboten wurden auch Boule, Trampolin und Riesenschach

Neben den Wettkampfstationen gab es zwölf Randspielaktionen, an denen sich jeder beteiligen konnte. Dort waren unter anderem Trampolinspringen, Weitsprung, Schwungtuchübungen, ein Boule-Turnier und Riesenschach im Angebot. Kinder, Erwachsene und andere Sportinteressierte zeigten ihre Stärken und Schwächen. Beim Breitensport-Festival waren neben Ausdauer und Schnelligkeit auch Gleichgewichtssinn, Präzision und Durchhaltevermögen gefragt. Für Familien oder Gruppen mit den meisten Stempeln gab es am Ende kleine Preise.

Besonders beliebt war die Hüpfburg, die nicht nur die kleinen Gäste erfreute, auch die Eltern begeisterten sich für die große Luftrutsche. Wer nur zuschauen wollte, konnte auf dem Rasenplatz, im Vereinsheim oder in der Jakob-Frantzen-Halle der Veranstaltung folgen und sich über die verschiedenen Abteilungen des Vereins informieren. Neben den klassischen Spielen und Sportarten wie Fußball, Basketball und Fahrradfahren gab es auch ein Rugbyspiel. Mit Plakaten wurden Impressionen des englischen Sports, die Spielregeln und das Spielfeld genauer unter die Lupe genommen. Auf dem Rasenplatz spielte dann Alt gegen Jung.

Die Gäste wurden auch herzlich in die Jakob-Frantzen-Halle eingeladen, wo die Rock- und Pop-Band Querfeldbeat aus Velbert für musikalische Unterhaltung sorgte. Ausrichter des Festivals war die Breitensportabteilung unter Leitung von Gudrun Zwicke, die sich das vielseitige Programm für Groß und Klein, besonders aber für ganze Familien ausgedacht hatte.