1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Das Stadtgeflüster aus Willich und Tönisvorst

Stadtgeflüster : Das Ende des Nicht-Winters

WZ-Fotograf Friedhelm Reimann hat Frühlingsboten eingefangen – im Stadtgeflüster feiern wir den meteorologischen Beginn des Frühlings.

Frühlingsanfang. Ja, liebe Leser, richtig gelesen.  Am 1. März ist Frühlingsanfang. Jedenfalls der meteorologische. Und weil man es nach zwei Tagen mit Schneeregen und Graupelschauer in diesem Nicht-Winter gar nicht mehr erwarten kann, dass wenigstens die nächste Jahreszeit ihrem Ruf gerecht wird, feiern wir den Start in den Frühling. Jedenfalls hat der Fotograf den Auftrag bekommen, den Frühling einzufangen. Voilà, da ist er.

Training für den Apfelblütenlauf mit „Doc Esser“

Frühling – das ist die perfekte Überleitung zum  Apfelblütenlauf 2020 in Tönisvorst. Aktive können sich  prominent in der Vorbereitung leiten und begleiten lassen, denn in diesem Jahr heißt es „Doc Esser macht den Westen fit“. Der WDR-Mediziner und Moderator, sein Kollege Dieter Könnes und Lauftrainer Christian Jacobs geben gemeinsam den Startschuss auf die heiße Vorbereitungsphase mit einem „Kick-off RUN“ am 19. März. Dann erkundet man gemeinsam die Strecke durch die Huverheide. Treffpunkt ist vor dem Start/Ziel-Punkt, am Medikamenten-Hilfswerk action medeor. Los laufen alle gegen 17 Uhr.

Wetten auf den
Bürgermeisterkandidaten

Im Frühling startet auch die Tönisvorster SPD in den Kommunalwahlkampf. Für den 25. März hat Parteichef Helge Schwarz die Mitgliederversammlung angekündigt. Die Kollegen des Flüsterers in der WZ-Redaktion haben in der vergangenen Woche über den Kreis derer berichtet, denen man eine Kandidatur zutraut. Von den „Top five“ hat Schwarz jedenfalls auf Nachfrage keinen Namen gestrichen und keinen hinzugefügt. Die Prognosen der WZ, wer wohl ins Rennen geht, hat die SPD Tönisvorst auf ihrer Facebook-Seite gepostet, anmoderiert mit den Worten:  „Wir nehmen noch Wetten an...“ Und Uwe Leuchtenberg kommentiert den WZ-Bericht: „Schauen wir mal.“ Ob er also doch?

St. Tönis: Kolpingsfamilie
wählt Vorstand neu

Ohne Fragezeichen versehen ist der Termin der Generalversammlung der Kolpingsfamilie St. Tönis. Sie findet am  kommenden Sonntag, 8. März, im Restaurant „Bayernstube“, Schelthofer Straße  180, statt. Nach gemeinsamen Besuch der Heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Cornelius um 9.30 Uhr beginnt die Versammlung gegen 11 Uhr. Es stehen unter anderem Neuwahlen an. Gewählt werden der 1. und 2. Vorsitzende. Es wird eine Neuaufnahme geben, teilt Rolf Giesen, 2. Vorsitzender, mit. Und Thema wird das 150-jährige Bestehen im Jubiläumsjahr 2021 sein.

Kolpingsfamilie: Altkleiderlager in Willich geöffnet

Auf zur nächsten Kolping-Nachricht: Am Samstag, 7. März, ist das Altkleiderlager der Kolpingsfamlie Willich an der Martin-Rieffert-Straße 32-34 von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Dort werden Altkleider, Schuhe und Bettwäsche entgegengenommen. Bei der Kleiderabgabe können auch Säcke für weitere Altkleider mitgenommen werden. Die Kolpingsfamilie bittet darum, Schuhe paarweise zusammen zu schnüren. Die Altkleider werden später  mit der jährlichen Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie weiter transportiert.

Marcel Noebels in der
Form seines Lebens

Das sportliche Wirken des St. Töniser „Jong“ Marcel Noebels schaut sich der Flüsterer derzeit gerne an. „Noebels in der Form seines Lebens“ berichteten vor einigen Wochen gleich mehrere Zeitungen. Der Eishockeyspieler der Berliner Eisbären erzielt derzeit so viele Punkte wie sonst noch nie in seiner Karriere. Die Nummer 92 ist derzeit Top-Scorer der Berliner mit 46 Punkten (23 Tore/23 Vorlagen). Beim 2:1-Sieg der Berliner in Wolfsburg schoss Noebels am Sonntag das entscheidende Tor. Der Nationalspieler und Silbermedaillengewinner von 2018 ist also bestens eingestimmt für die Play-offs in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), die in Kürze beginnen. Als Viertplatzierter treffen die Berliner – Stand jetzt – auf die Düsseldorfer EG. Das wären doch prima Nachrichten für die St. Töniser Familie von Noebels. Ein Trip in die Landeshauptstadt dürfte von St. Tönis aus reizvoll sein.

del.org