1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Coronavirus: Auch Willich hat seinen ersten Fall

Gesundheitsamt Kreis Viersen : Coronavirus: Auch Willich hat seinen ersten Fall

Eine Willicherin, die in einem Krisengebiet Urlaub gemacht hat, ist mit dem Coronavirus infiziert. Damit erhöht sich die Zahl der im Kreis Viersen Infizierten auf fünf Menschen.

Auch in der Stadt Willich gibt es nun einen Corona-Fall. Der Kreis Viersen teilte am frühen Freitagnachmittag mit, dass eine Frau aus Willich mit dem Virus infiziert sei. Nach Angaben der Behörde hat die Frau jüngst in einem Krisengebiet Urlaub gemacht. Wo, dazu machte der Kreis keine Angaben. Ebensowenig zum Alter der Erkrankten. Die Frau befindet sich nach Angaben der Behörde nun in häuslicher Isolation.

Damit hat der Kreis Viersen seinen fünften Corona-Fall (Stand: Freitag, 13 Uhr). Am Donnerstagabend wurde mitgeteilt, dass ein „junger Bauleiter“ aus Kempen infiziert sei. Ebenfalls erkrankt sind seit Mittwoch eine Frau und ein Mann aus Viersen sowie eine Schwalmtalerin. Wegen ihres Falls ist ein Gymnasium in Schwalmtal bis zum 18. März geschlossen. Die Tochter der Erkrankten besucht diese Schule.

Landrat Andreas Coenen: „Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Fälle entsprechend dem bundesweiten Trend weiter ansteigt. Unser Gesundheitsamt ist darauf eingerichtet.“ Auch am Wochenende ist das Bürgertelefon des Kreises von 8 bis 19 Uhr geschaltet: Tel. 02162/5019350.

(tkl)